"Kaffeezeit" mit Alexa Freifrau von Salmuth

Moorstraße 3
15526 Bad Saarow

Tickets from €9.00

Event organiser: Scharwenka Kulturforum e.V., Moorstraße 3, 15526 Bad Saarow, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €9.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Keine Ermäßigungen.

Rollstuhlfahrer melden sich bitte beim Einlass bei den Gästebetreuern.
print@home after payment

Event info

Ein Leben auf dem Eibenhof - das wird das Motto dieses Nachmittags sein. im Mittelpunkt des Gesprächs in der Reihe "Kaffeezeit" wird Alexa Freifrau von Salmuth und die Geschichte des Eibenhofes von Saarow-Dorf stehen.
Hie schon mal ein paare Eckdaten zu dieser wechselvollen Geschichte:
Das erstmals 1423 urkundlich erwähnte „Gut Saarow“, wie der heutige Eibenhof ursprünglich genannt wurde, war gleich zweimal Ausgangspunkt der bewegten Geschichte des Ortes Saarow beziehungsweise des späteren Bad Saarow.
Mittelpunkt der Anlage ist das 1723 in der Blüte des „Brandenburger Barock“ erbaute Herrenhaus.
1423 Erste urkundliche Erwähnung. Eigentum der Ritter von Löschebrand, die das Land rund um den Scharmützelsee von den Gütern Pieskow und Saarow bewirtschaften. 1723 Bau des heutigen Haupthauses durch Ernst-Friedrich von Löschebrand.
1860 Nach dem Tod des letzten Namensträgers Carl Wilhelm Erdmann von Löschebrand erwirbt Freiherr von Bonserie das Gut Saarow.
1905 Berliner Landbank kauft durch Hofkammerrat Paschke das Anwesen. Die „Villenkolonie Saarow“, aus der der heutige Stadtkern Bad Saarows entstand, wird von hier geplant und entwickelt.
1908 Der „Distanzreiter“ Freiherr von Reitzenstein erwirbt das Gut zur Pferdezucht.
1911 Bau des historischen Seebades zusammen mit Bahnhof und Moorbad.
1919 Dr. Paul Grabley erwirbt die Anlage und baut sie in ein Sanatorium für Zivilisationskranke um. Er nennt das Anwesen Eibenhof.
1949 Der Kulturbund der DDR erwirbt den Eibenhof als Erholungs- und Tagungsort für Kulturschaffende, insbesondere im Bereich der Literatur.
2005 Denkmalgerechte Sanierung von Gebäuden und Park bis 2008 im Auftrag der neuen Eigentümer Freifrau Alexa und Freiherr Johannes von Salmuth (Architekten Thomas Müller und Antje Petersen, Gartenarchitekten Lady Arabella Lennox-Boyd und Jonny Griffiths, London, in Zusammenarbeit mit Heiko Bethke, Bad Saarow).
2012 Eröffnung der neu errichteten Kulturscheune auf dem Eibenhof.

Location

Scharwenka Kulturforum
Moorstraße 3
15526 Bad Saarow
Germany
Plan route
Image of the venue

Mit dem Scharwenka Kulturforum besitzt die Gemeinde Bad Saarow einen Ort, das ein Zentrum des kulturellen Lebens ist: Nicht nur für die Bürger, sondern für die gesamte Region. Hier residierte einst der Komponist und Pianist Xaver Scharwenka, der dieses Sommerhaus als seine „Musenhütte“ bezeichnete. So finden heute viele Veranstaltungen rund um das Thema Musik in diesen Räumlichkeiten statt, aber auch Kabarett oder Theatervorstellungen.

Das Haus an sich wurde zwischen 1910/11 in einem 10.000 Quadratmeter großen Waldgarten erbaut. Nach Xaver Scharwenka sollte dieses Haus ein villenartiger Bau im Gebirgsstil darstellen. Inspiriert wurde er von dieser Holzrahmen-Bauweise durch seine vielen Reisen in die Vereinigten Staaten. Nach dessen Tod 1924 war das Haus bis in die 40er im Besitz der Familie, ab 1955 diente es bis Ende der 90er als Café und Weinstube. Als Eigentum der Gemeinde verfiel es ungenutzt, bis es 2005 unter Denkmalschutz gestellt und schrittweise restauriert wurde.

Erleben auch Sie das breite Kulturangebot in dem historischen Sommerhaus des Komponisten Xaver Scharwenka selbst und lassen Sie sich von dieser Atmosphäre verzaubern!