K15 Südwestdeutsches Kammerorchester Meets Spark - Telemania

Spark, Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim, Mark Mast  

Klosterplatz
72275 Alpirsbach

Tickets ab 25,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Schwarzwald Musikfestival gGmbH, Lauterbadstraße 5, 72250 Freudenstadt, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 40,00 €

Familienpreis, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Behinderte

je 20,00 €

Familienpreis Kinder unter 15

je 0,00 €

2. Kategorie

Normalpreis

je 33,00 €

Familienpreis, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Behinderte

je 16,50 €

Familienpreis Kinder unter 15

je 0,00 €

3. Kategorie

Normalpreis

je 25,00 €

Familienpreis, Schüler, Studenten, Arbeitslose, Behinderte

je 12,50 €

Familienpreis Kinder unter 15

je 0,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Rollstuhlplätze sind - sofern nicht anders vermerkt - für jede Veranstaltung verfügbar. Wenn Sie nicht extra im Saalplan ausgewiesen sind, buchen Sie bitte bei Sitzplatznummerierung bevorzugt Randplätze. Rollstuhlfahrer erhalten 50 % Ermäßigung (s. unten), Begleitpersonen sind Vollzahler.

Mitglieder der Gesellschaft zur Förderung des Schwarzwald Musikfestival e.V. erhalten 20% Ermäßigung auf alle Konzerte exklusiv im Festivalbüro.

Abonnenten des Schwarzwälder Boten erhalten 10% Ermäßigung
auf alle Veranstaltungen im Rahmen des Schwarzwald Musikfestivals in den Geschäftsstellen der Schwarzwälder Bote Medienvermarktung: Albstadt-Ebingen, Balingen, Blumberg**, Calw, Freudenstadt, Hechingen, Horb, Nagold, Oberndorf*, Rottweil, Schramberg, St. Georgen, VS-Villingen
Öffnungszeiten: Mo. bis Fr., 8.30–12.30 Uhr und 14-17 Uhr oder bei Ihrer Ticket-Hotline unter: 07423 78790 (zzgl. 4,- Euro Versand) Mo. – Fr., 7-19 Uhr und Samstag 8-12 Uhr
*zusätzlich Samstag 8 bis 12 Uhr **nur vormittags geöffnet

Schüler, Azubis, Bufdis, Studenten, Arbeitslose und Behinderte erhalten 50% Ermäßigung gegen Vorlage eines Ausweises.

FAMILIENPREIS +
Unser besonderes Angebot für Familien mit Kindern:
- Freier Eintritt für Kinder bis 15 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen (dieser bezahlt den vollen Preis)
- Jede weitere Begleitung über 16 Jahren bezahlt lediglich 50 % des Eintrittspreises
Der Familienpreis ist nicht mit anderen Ermäßigungen kombinierbar.

HOCHSCHWARZWALD CARD
Besitzer einer Hochschwarzwald Card erhalten ausschließlich an der Abendkasse je nach Verfügbarkeit freien Eintritt zu Veranstaltungen des Schwarzwald Musikfestivals im HTG-Gebiet und in Freiburg (Restkarten bestmögliche Kategorie), keine Reservierung im Vorverkauf möglich. Bitte beachten Sie unsere AGBs unter www.schwarzwald-musikfestival.de.
Weitere Informationen unter www.hochschwarzwald.de oder bei der Hochschwarzwald Tourismus GmbH, Info-Telefon: +49 (0) 7652 – 12060.

SCHWARZWALD PLUS-KARTE
Besitzer einer Schwarzwald Plus-Karte erhalten an der Abendkasse je nach Verfügbarkeit freien Eintritt zu allen Veranstaltungen des Schwarzwald Musikfestivals (Restkarten bestmögliche Kategorie). Bitte beachten Sie unsere AGBs unter www.schwarzwald-musikfestival.de.
Weitere Informationen unter www.schwarzwaldplus.de oder bei der Schwarzwald Plus GmbH, Info-Telefon: +49 (0)7442 / 819 870.

WAHLABO
Sie wählen mindestens drei Konzerte aus und erhalten auf jede Konzertkarte eine Ermäßigung von 15%. Das Wahlabo ist exklusiv im Festivalbüro erhältlich kann ausschließlich mit den Ermäßigungen für Schüler, Azubis, Bufdis, Studenten, Arbeitslose und Behinderte kombiniert werden.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Spark - Die klassische Band
Andrea Ritter, Daniel Koschitzki - Blockflöte
Stefan Balazsovics - Viola
Victor Plumettaz - Cello
Arseni Sadykov - Klavier
Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim
Mark Mast Dirigent

Die Uraufführung von Sebastian Bartmanns Telemania ist eine archaische Hommage an den großen Komponisten Georg Philipp Telemann und zugleich eine pulsierende Betrachtung seiner Musik aus einem anderen Blickwinkel. Außerdem werden Werke von Georg Friedrich Händel und Antonio Vivaldi dieses Programm ergänzen.

Konzertpate: Gesellschaft zur Förderung des Schwarzwald Musikfestivals e.V.

Ort der Veranstaltung

Kloster Alpirsbach
Klosterplatz 1
72275 Alpirsbach
Deutschland
Route planen

Im malerischen Kinzigtal liegt mit dem Kloster Alpirsbach eines der eindrucksvollsten und schönsten Beispiele für cluniazensische Reformarchitektur. Faszinierende Einblicke in klösterliches Leben, den Geist der Vergangenheit spüren und sich von uralten Mauern faszinieren lassen: Ein Besuch im Kloster Alpirsbach mit seinem bedeutenden Klostermuseum ist ein einzigartiges Erlebnis. Neben dem Museumsbetrieb ist das Kloster auch ein beliebter Veranstaltungsort. Vor allem die überregional bekannten Kreuzgangkonzerte bieten ein ganz besonderes Klangerlebnis, das von der Stimmung der historischen Gemäuer bestimmt wird.

Der kleine Ort Alpirsbach im Herzen des Schwarzwaldes wurde bereits 1095 von Mönchen besiedelt, aus deren Landgut das Kloster im selben Jahr hervorging. 1455, nach einigen Jahren der Konventsauflösung, wurde sowohl das Klausurgebäude umgebaut als auch die Klosterkirche neu ausgestattet. Von der alten Klosterkirche aus der Gründungszeit zeugt noch heute ihr Turm. Aus dem kleinen Kloster im 11. Jahrhundert ist eine beeindruckende Klosteranlage geworden, wie sie heute im Südwesten Deutschlands ihresgleichen sucht. Die Architektur des gesamten Komplexes ist dabei eng an das benediktinische Klosterbauschema angelehnt: Um den imposanten Kreuzgang gruppieren sich Klausur und Klosterkirche und zeugen so vom asketischen Leben der Mönche. Das zeigt sich auch in der Schlichtheit der monumentalen Gebäude, deren Erscheinungsbild von der romanischen Kirche beherrscht wird.

Sensationelle Funde das mittelalterliche Klosterleben betreffend können im Klostermuseum bestaunt werden. Vor allem das Sammelsurium an Gegenständen aus dem Besitz der Klosterschüler zeigt eindrucksvoll, wie sich das Leben hier abgespielt haben muss. Strafarbeiten und Zeichnungen finden sich im Museum ebenso wie Textilien. Fachleute zeigen sich begeistert vom Fund eines Paars Bundschuhe von 1500, das einzige je gefundene erhaltene Paar überhaupt.