Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Jugend-Jazzorchester Sachsen trifft Theresia Philipp

Kochstraße 132
04277 Leipzig

Tickets from €13.10 *
Concession price available

Event organiser: WERK 2 - Kulturfabrik Leipzig e.V., Kochstraße 132, 04277 Leipzig, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Vollzahler*in

per €13.10

ermäßigt

per €10.90

Total amount €0.00
* Prices incl. VAT plus €2.00 Service charges and delivery costs per order
print@home
Delivery by post

Event info

Jugendjazzorchester Sachsen & WERK 2 präsentieren:

»Inzwischenzeiten«

Berthold Brecht hat das Wort inzwischenzeit oder Inzwischenzeit für seine Exilzeit benutzt. Die Kölner Saxofonistin Theresia Philipp hat sowohl persönlich als auch gesellschaftlich das Gefühl, dass wir uns in einer Inzwischenzeit, zwischen zwei »Epochen«, befinden und fragt sich, ob die Lockdownzeit der vergangenen zwei Jahre so eine Art gesellschaftliches Exil bedeutet? In ihrem Big Band Programm hat sie ganz bewusst und auch unbewusst die Einflüsse, die die Pandemie für uns Kulturschaffende aber auch für sie persönlich hatte und noch hat, verarbeitet und einfließen lassen. Und da alle viel allein waren und sind, ist das »für Big Band schreiben« besonders spannend. Nach den vielen Solo und Duoprogrammen ist das Schreiben für Big Band eine große Sehnsucht aber auch Überwindung. Sie setzt z.B. Stücke, die sie ursprünglich für Trio oder Quartett geschrieben hat, nun in den Big Band Kontext. Ein Wunsch nach größerem Miteinander, auch in der Musik. Außerdem fühlt sich Theresia Philipp musikalisch auch oft in einer eher »Dazwischenzeit«. Ein zwischen den Stühlen stehen: zwischen improvisierter oder auch experimenteller Musik und moderner Big Band Musik, zwischen Jazz und Neuer Musik, zwischen Improvisationsmusikerin und Komponistin. Es ist eher ein Tauziehen, das Kräfte freisetzt als reine Zerrissenheit.

Die junge Musikerin Theresia Philipp, die sächsische Wurzeln in Pulsnitz und Dresden hat und lange auch Mitglied im JJO Sachsen war kommt nun als künstlerische Leiterin zurück an Orte in Sachsen, wo ihre musikalische Ausbildung begann. Und sie kann den Mitglieder der Bigband erzählen, welche Wege sie eingeschlagen hat, was sie geprägt hat. Spannende Begegnungen und herausfordernder Austausch mit einer Frau an der Spitze des JJO Sachsen stehen im Sommer 2022 bevor!

Das JUGEND-JAZZORCHESTER SACHSEN ist eine Big Band vom Feinsten. Das Ensemble, dessen Bühnenbesetzung nicht mehr als 20 Musiker umfasst, besteht in immer wechselnden Besetzungen seit 1993 und begeisterte seit seiner Gründung sowohl regionales Publikum als auch Jazzliebhaber in Kanada, Griechenland, Indien, Ungarn, Israel und wo die zahlreichen Konzertreisen noch hinführten. Dabei befindet sich auch die künstlerische Leitung im ständigen Wechsel, um den jungen Musikern im Alter zwischen 18 und 26 Jahren möglichst vielfältige Impulse zu geben. So dirigierten schon Jazzgrößen wie Ed Partyka (Schweiz/USA), Malte Schiller, Jan Schreiner, Janis Steprans (Kanada), Milan Svoboda (Tschechien), Jürgen Friedrich, Carla Bley (USA), Joe Sullivan (Kanada), Rolf von Nordenskjöld, Marko Lackner, Al Porcino, Thomas Zoller und Ansgar Striepens die Band. Das übergeordnete Motto ist dabei immer „Think Jazz! Feel Jazz! Be Jazz!“
___________

Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 20:00 Uhr, Halle D
Die Veranstaltung ist bestuhlt. Freie Platzwahl.

Event location

WERK 2 - Kulturfabrik Leipzig
Kochstraße 132
04277 Leipzig
Germany
Plan route
Image of the venue location

Der Name der Kulturfabrik Leipzig hätte passender kaum gewählt werden können. In der ehemaligen Gasmesser-Fabrik am Connewitzer Kreuz in Leipzig befindet sich noch heute eine Produktionsstätte, allerdings keine industrielle, sondern eine kulturelle. Es ist eines der größten soziokulturellen Zentren in ganz Sachsen und bei Alt und Jung aufgrund der vielfältigen Angebote und Events bekannt und beliebt. Das Programm erstreckt sich von Konzerten über Theatervorstellungen bis hin zu den verschiedensten Workshops und Werkstätten für alle Altersgruppen.

Die Fabrik wurde bereits Mitte des 19. Jahrhunderts gebaut und nach dem zweiten Weltkrieg als Werkzeugprüfmaschinenwerk 2 weiter genutzt. In der großen Halle A und der etwas kleineren Halle D finden heute meistens Konzerte und größere Theateraufführungen statt. Seit Beginn 90er Jahre bieten außerdem viele Initiativen, Vereine und Agenturen Veranstaltungen zum Mitmachen und/ oder Zuschauen/Zuhören aus allen nur erdenklichen kulturellen Genres an. Einige Vereinssitze befinden sich sogar auf dem Gelände. Darüber hinaus dient die gemütliche Kneipe ConnStanze auf dem Fabrikgelände Kultur-interessierten als Treffpunkt und Ort des Austausches.

Die Kulturfabrik WERK 2 in Leipzig zeichnet sich durch ihr außerordentlich vielfältiges kulturelles Programm und den urigen Charme des alten Fabrikgeländes aus und wird so zu einem außergewöhnlichen und sehr interessanten Veranstaltungsort.