Jubiläumsausstellung 20 Jahre Malschule Additschka

Malschule Additschka  


Event organiser: GKS Inklusive Dienste gGmbH, Paul-R.-Kraemer-Allee 100, 50226 Frechen, Deutschland

Tickets

Eintritt frei

Event info

Die Malschule Additschka wurde 1999 von der diplomierten
Illustratorin Additschka von Schalscha in Frechen
gegründet und gehört heute zu den kreativen Hotspots
der Stadt. In dem großen lichtdurchfluteten Atelier der
Malschule erhalten die Schüler*innen individuelle Anleitungen
und fachkundige Unterstützung für ihren kreativen
und künstlerischen Schaffensprozess. Zahlreiche große
und kleine Künstler*innen haben hier in den letzten 20
Jahren ihr Handwerk erlernt und weiterentwickelt. Die Jubiläumsausstellung
zeigt eine Auswahl der besten Werke.
Freuen Sie sich auf eine bunte Mischung unterschiedlichster
Maltechniken und Stilrichtungen, die die Vielschichtigkeit
und Kreativität der Malschüler*innen widerspiegeln.

Location

Kirche Alt St. Ulrich
Ulrichstraße 110
50226 Frechen
Germany
Plan route

Die denkmalgeschützte Kirche Alt St. Ulrich in Frechen bildet zusammen mit ihren Gemeinderäumen das integrative Begegnungszentrum der Gold-Kraemer-Stiftung. Mit seiner hervorragenden Akustik ist es der ideale Veranstaltungsort für Events von klassischen Konzerten bis hin zu Musicalinszenierungen.

Die Kirche Alt St. Ulrich war ursprünglich eine dem heiligen Ulrich geweihtes katholisches Gotteshaus. Im Jahr 1982 erhielt die evangelische Gemeinde Gastrecht, später sanierte sie das Gebäude und übernahm es vollständig. Seit 2009 steht es für Gottesdienste beider Konfessionen offen. Träger der Kirche ist die Gold-Kraemer-Stiftung, eine gemeinnützige Stiftung zur Förderung von geistig und körperlich behinderten, armen, kranken und alten Menschen. Die Stiftung möchte mit der Kulturkirche Alt St. Ulrich einen lebendigen Ort der Begegnung schaffen. Er soll kunst- und kulturinteressierten Besuchern unabhängig von Alter und sozialen Verhältnissen offen stehen.

Das Begegnungszentrum liegt im Frechener Stadtteil Buschbell. Öffentliche Parkplätze finden Sie an der Adam-Schall-Straße, Brückenstraße, Burghofstraße oder Am Apostelhof. Auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Begegnungszentrum problemlos zu erreichen.