J.S. Bach Hohe Messe h-moll // BWV 23

Bachchor Würzburg und Münchner Bachsolisten  

Hofstallstraße 5
97070 Würzburg

Tickets ab 5,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Tourist Information Würzburg, Falkenhaus am Markt, 97070 Würzburg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Seit 1969 sind die Würzburger Bachtage für ihre anspruchsvollen Konzerte bekannt. An verschiedenen Aufführungsorten wird dem Publikum ein facettenreiches Programm geboten, welches das Schaffen des berühmtem Barockkomponisten Johann Sebastian Bach beleuchtet. Verschiedenste Programmpunkte verdeutlichen dessen üppiges Gesamtwerk: Oratorien, Orgel-, Klavier- und Kammermusikkonzerte, aber auch Vorträge sowie Lesungen.

Besondere Unterstützung geben der Würzburger Bachchor und das Bachorchester, die ihren besonderen Klang bei den Oratorienabenden und der Gestaltung der Festgottesdienste voll entfalten. Nicht zuletzt soll das Engagement hervorragender, auswärtiger Bachsolisten ermöglicht werden. Durch die spürbare Begeisterung und das hohe Niveau aller auftretenden Musiker haben sich die Würzburger Bachtage zu einem alljährlichen Schlüsselereignis für Bachliebhaber etabliert.

Die Johann-Sebastian-Bach-Gesellschaft Würzburg e. V, welche das renommierte Festival Jahr für Jahr initiiert, hat sich zum Ziel gesetzt, durch finanzielle Unterstützung von Konzerten, Veranstaltungen und Vorträgen, die Bachpflege in Würzburg zu fördern. Ihren Mitgliedern bietet die Gesellschaft jährlich freien Zutritt zu einem exklusiven Mitglieder-Konzert. Die Johann-Sebastian-Bach-Gesellschaft ist ein Förderkreis, dem Einzelpersonen oder Firmen als Einzel-, Familien- oder Fördermitglieder beitreten können.

Ort der Veranstaltung

St. Johannis-Kirche Würzburg
Hofstallstraße 5
97070 Würzburg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Inmitten der Würzburger Innenstadt und dabei von Grün umgeben ragen die Türme der St. Johanniskirche in den Himmel. Kirche und Kunst gehen hier Hand in Hand und so finden sich im Gotteshaus auch immer wieder Kunstinstallationen verschiedener Künstler.

Erbaut wurde die Kirche 1895 von der evangelischen Gemeinde. Die dreischiffige Kirche wurde während der zahlreichen Bombenangriffe während des Zweiten Weltkrieges stark beschädigt und 1957 wieder aufgebaut. Dabei ist die ursprüngliche Bausubstanz mit einbezogen worden und so wird die Ruine des einstigen Glockenturms heute von zwei schlanken Türmen flankiert. Im Innenraum der Kirche zieht vor allem die überlebensgroße Christusfigur aus Lindenholz über dem Altar die Blicke auf sich.

Um die Akustik in der großen saalartigen Kirche zu optimieren, wurden die Decken mit Holzplatten verkleidet. So finden in der St. Johanniskirche auch immer wieder hochkarätige Konzerte statt, bei denen die Gäste sich vom vollen Klang der Orchester und Chöre verzaubern lassen können.