Zu Ihrer Sicherheit und der weiteren Eindämmung des Coronavirus finden alle Veranstaltungen unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Vorschriften statt: Die jeweiligen Veranstalterinnen und Veranstalter tragen Sorge, dass die Hygienemaßnahmen stets überwacht und eingehalten werden.

Josef Hader: "Hader on Ice"

Gothaer Straße 11
01097 Dresden

Tickets from €28.50 *

Event organiser: AGENTOUR Haubold & Mendrok GmbH, Carusufer 11, 01099 Dresden, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €28.50

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges pro Bestellung
print@home after payment
Mail

Event info

HADER ON ICE

„Immer is irgendwas. Entweder die Füße schlafen mir ein. Oder sie jucken. Dann krieg ich wieder keine Luft, wenn ich schneller geh. Oder ich hab einen Schweißausbruch. Dann friert mich wieder. Das Essen schmeckt mir nimmer, der Sex ist fad, die Hosen sind zu eng. Was is das bitte?

Des muss alles dieser Klimawandel sein, oder? Temperaturen hat’s im Sommer wie in den Tropen! Dadurch gibt’s auf einmal diese riesigen Insekten! Die hat’s doch früher net geb’n! Wenn die dich stechen, kriegst’ eine Schwellung, die geht monatelang net weg! Wahrscheinlich sind die alle gentechnisch verändert.

Und die Pflanzen! Die werd’n jetzt auch schon deppert. Die spinnen, die Pflanzen! Die wachsen jetzt alles zu! Seit ich nimmer aus dem Haus geh.

Meine Theorie ist, die Pflanzen wollen die Herrschaft über den Planeten zurück. Die sind alle miteinander unterirdisch verbunden über ihre Wurzeln. Weltweit! Die Pflanzen habn einen geheimen Plan. Sie wollen die totale Zerstörung der abendländischen Kultur und des österreichischen Volks-Rock’n Roll. Das soll alles ersetzt werden durch äh, Photosynthese.“

Foto: Lukas Beck

Location

Alter Schlachthof Dresden
Gothaer Straße 11
01097 Dresden
Germany
Plan route
Image of the venue

In diesem Laden geht wirklich immer die Post ab. Der „Alte Schlachthof“ in Dresden lockt sein Publikum mit einem wirklich guten Programm an. Musiker-Größen wie „Queens of the Stone Age“, „Calexico“ oder Xavier Naidoo haben hier schon auf der Bühne gerockt.

1871 wurde das Gebäude als der erste zentrale Schlachthof Dresdens erbaut. Nach der Schließung Anfang des 20. Jahrhunderts wurde der Schlachthof vor allen Dingen als Lagerhalle genutzt. Erst Ende der 1990er-Jahre hat das Gebäude zu seiner jetzigen Verwendung gefunden. Zwei Säle und ein Foyer bieten genug Raum für große Konzerte und Ausstellungen. Mit 2.000 Stehplätzen bietet sich der große Saal für große Bands an. Kein Wunder also, dass „Beatsteaks“ und „Sportfreunde Stiller“ den großen Saal genutzt haben, um ordentlich abzugehen. Das alte Gemäuer und die neue Technik harmonisieren perfekt. So kann der „Alte Schlachthof“ neben seiner Größe auch mit seinem Flair auftrumpfen.

Der „Alte Schlachthof“ steht in unmittelbarer Nähe zur Neustadt. Abwechslungsreiches Programm, schönes Gelände und einfache Verkehrsanbindung lassen diese Lokalität zu einem Veranstaltungsort der Spitzenklasse werden.