Josef Brustmann - Gans weihnachtlich

Josef Brustmann  

Uhlandstraße 7 Deutschland-75417 Mühlacker

Tickets ab 9,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Volkshochschule Mühlacker, Bahnhofstr. 15, 75417 Mühlacker, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Unter dem Motto "Josef Brustmann – Gans weihnachtlich" präsentiert der Künstler sein Musikkabarett-.

Literarisch, volksfrech und ganz schön abgründig bietet der ehemalige Kreativkopf des Bairisch Diatonischen Jodel-Wahnsinns sein Weihnachtsprogramm dar.
Mit schlauen Texten und frechen Liedern streift der ausgefuchste Musikkabarettist durchs wildwüchsige Lebensunterholz. Er findet immer was und zieht dem Leben das Fell über die Ohren, schaut nach, was drunter ist, und macht sich aus dem Balg einen warmen Kragen.
Er ist in der Tat "ein sarkastischer Wortkaskadeur und wie Karl Valentin ein begnadeter Multiinstrumentalist", wie es der Münchner Merkur einmal beschrieb.
Josef Brustmann wurde bereits mit dem Sonderpreis des deutschen Kabarettpreises 2015 ausgezeichnet. Mit gemütlichen bis unbequemen Liedern und Texten sorgt er für einen weihnachtlichen Kabarettabend mit anspruchsvoller Entschleunigungswirkung. Literarisch, volksfrech und ganz schön abgründig. Es ist angerichtet – genießen Sie in aller Ruhe, denn es ist genug für alle da!

Reuefreies, befreiendes Lachen ist im Eintrittspreis mit eingeschlossen.

Foto: Thomas Dashuber

Ort der Veranstaltung

Uhlandbau Mühlacker
Uhlandstraße 7
75417 Mühlacker
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In unmittelbarer Nachbarschaft des alten Schulhauses der Schillerschule erhebt sich das imposante Bauwesen des Uhlandbaus in Mühlacker. Der Uhlandbau, der 1921 als Festsaal und Turnhalle konzipiert wurde, dient heute weiterhin als Saal für große Konzerte, Vorträge, Lesungen und kleine Veranstaltungen sowie als Mensa für die Schillerschule. Das mittlerweile denkmalgeschützte Gebäude gilt als wuchtige Dominante des Ortsbildes.

Der Gemeinschaftssinn, das kulturelle Bedürfnis und das Verlangen nach einer Stätte der Erholung der Schwaben führten 1921 zum Bau der Turn- und Festhalle. Sie wurde mit 99 Arbeitstagen in Rekordzeit fertiggestellt. Die Voraussetzung für eine Finanzierung von 750.000 Reichsmark durch Alfred Emrich war somit erfüllt. Der Grundstein für hervorragende Konzert-, Opern- und Theaterveranstaltungen mit beeindruckender Akustik war gelegt. Von Beginn an traten im Uhlandbau bekannte Größen der Klassik auf, darunter die Brüder Busch, das Landestheater Stuttgart, Pianist Walter Giseking oder Carl Orff. Sie inszenierten Werke von Mozart, Strauss, Beethoven und vielen weiteren einflussreichen Künstlern.

Auch heute noch ist der Uhlandbau in Mühlacker Austragungsort großer Konzerte und anderer Veranstaltungen. Bis zu 510 Konzertbesucher finden im Parkett und auf der Empore des Saals, der sich im 1. OG des Gebäudes befindet, Platz. Über einen Außenaufzug ist der Veranstaltungsraum auch für Menschen mit Gehbehinderung erreichbar. Zentral gelegen erreichen Sie den geschichtsträchtigen Uhlandbau vom Bahnhof Mühlacker aus in nur zehn Minuten. Für PKWs stehen Parkmöglichkeiten ebenfalls in unmittelbarer Nähe zur Verfügung.