Jon Irabagon Quartet

Hardtstr. 37A Deu-76185 Karlsruhe

Tickets ab 10,00 €

Veranstalter: Jazzclub Karlsruhe e.V., Leopoldstraße 13, 76133 Karlsruhe, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Mitglieder Jazzclub

je 10,00 €

Ermäßigt

je 13,00 €

Normalpreis

je 15,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungsberechtigt sind Schüler, Studenten; Bundesfreiwilligendienstleistende und Mitglieder des Jazzclub Karlsruhe gegen Vorlage eines entsprechenden Nachweises.

Der Nachweis ist unaufgefordert am Einlass vorzuzeigen.
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

// Saxofon - Jon Irabagon
// Piano - Luis Perdomo
// Kontrabass - Yasushi Nakamura
// Schlagzeug - Rudy Royston

Jon Irabagon ist Mitglied der Formationen von Mary Halvorson, Dave Douglas und Barry Altschul und wurde in der Jazzszene vor allem auch durch die spektakulären „Bebop-Terroristen“ Mostly Other People do the Killing bekannt. Der in Chicago geborene Sproß einer von den Philippinen stammenden Familie ist ein typischer Vertreter einer neuen Generation von Jazzmusikern, die nach Wegen jenseits der alten Gegensatzpaare sucht – hot oder cool, schwarz oder weiß, Tradition oder Moderne. Sie sind für ihn nicht mehr relevant, denn alles ist spielbar, wenn es nur dem eigenen Ding einverleibt werden kann. Mit seinem hochkarätig besetzten Quartett verspricht Jon Irabagon, der schon vor Jahren mit seiner eigenen Formation auf dem Moers Festival brillierte, eine kraftvoll swingende Forschungsreise auf der Suche nach neuen, offenen Ufern des Jazz. Bekanntester seiner Mitspieler ist der furiose Schlagzeuger Rudy Royston, der zu den gefragtesten Musikern der New Yorker Szene zählt.

Ort der Veranstaltung

Kulturzentrum Tempel
Hardtstrasse 37 a
76185 Karlsruhe
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Kulturzentrum Tempel, untergebracht in einem denkmalgeschützten Gebäude auf dem Gelände der ehemaligen Seldeneck’schen Brauerei in Mühlburg, bietet im Raum Karlsruhe eine einzigartige Plattform für die Förderung der schönen Künste.

Seit 1984 ist der Tempel ein unabhängiges soziokulturelles Zentrum, das nicht nur mit zahlreichen Veranstaltungen in den Bereichen Musik, Tanz und Kunst aufwartet, sondern auch ein lebendiges Netzwerk für Kunst- und Kulturschaffende der freien Szene bildet. Ein besonderes Anliegen des Zentrums liegt dabei in der Nachwuchsförderung: Musikern, Tänzern, Choreographen und Künstlern wird hier Raum zur Entfaltung und zum künstlerischen Austausch geboten.

Kernstück des Hauses ist die Scenario Halle. Authentisch restauriert und technisch auf dem neuesten Stand, bildet die Halle den idealen Rahmen für die unterschiedlichsten Spielarten der freien Kulturszene. Sie bietet eine Bühne für Zeitgenössische Musik in all ihren Facetten, für Tanz-Events und vieles mehr. Hier ist die Kreativität zu Hause!