John Primer

Kirchplatz 1
79650 Schopfheim

Tickets ab 20,00 €

Veranstalter: Jazz und Blues Südbaden e.V., Schweigmatt 11, 79650 Schopfheim, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 20,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

John Primer erlernte sein Handwerk in den Bands von Muddy Waters und Magic Slim, war zweimal für einen Grammy nominiert und ist mehrfacher Preisträger des Blues music award. Es erwartet uns ein Konzert mit klassischem, energiegeladenen Chicagoblues. John Primer gehört zu den grossen alten Schwarzen. Sein Leben lang hat er Musik gemacht und davon gelebt, zuerst recht und schlecht und heute besser.
Als junger Bursche ging es los in der Baptist Church in Candem, Mississippi.
Mit achtzehn ging es nach Chicago, John gründete dort verschiedene Bands.
Immerhin lernt er solche Grössen wie Buddy Guy, Junior Wells und Lonnie Brooks auf der Bühne kennen und lernte viel. So viel, dass Willie Dixon ihn für seine Band engagiert. Und dann kommt Muddy Waters. Das wird seine Heimatband bis zum Tod dieses Grossmeisters. Der nun bandfreie Gitarrist und Sänger wird blitzschnell von Magic Slim & The Teardrops engagiert. Nach 14 Jahren ist dann Zeit für das eigene Ding, für Real Deal und so heisst auch seine erste Platte.

Videos

Ort der Veranstaltung

Kirche St. Agathe Schopfheim
Kirchplatz 1
79650 Schopfheim
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Kirche St. Agathe in Schopfheim ist schon lange keine Kirche im eigentlichen Sinn mehr: Als ehemalige evangelische Pfarrkirche finden hier kulturelle Veranstaltungen statt. Auch als Hochzeitskapelle ist die kleine Kirche sehr beliebt.

Erstmals erwähnt wurde die Kirche 1143 und seit dem 16. Jahrhundert als Agathenkirche bezeichnet. Die heutige Gestalt der kleinen, rechteckigen Kirche geht auf das Jahr 1723 zurück.

Bei einer Renovierung 1998 traten eindrucksvolle, farbige Wandmalereien von 1450 zu Tage. Die Darstellungen des Judaskusses sowie Petrus vor dem Tor zum Paradies wurden von Holzverkleidungen bedeckt, um sie vor weiterem Verfall zu schützen.