Johannes Gutenberg. Das Musical - Premiere! von und mit Frank Golischewski

und Margit Sponheimer, Gunther Emmerlich, Helmut Markwort, Helmut Schlösser u.v.  

Münsterstraße 7
55116 Mainz

Veranstalter: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland

Tickets

Restkarten unter 06131-232121 oder an der Abendkasse ab 19 Uhr

Veranstaltungsinfos

von Frank Golischewski

Rom – 1452. Borgia-Papst Calixto II empfängt Silvio Enea Piccolomini, Sekretär von Friedrich III. Die Araber in Spanien; die Osmanen in Byzanz; die "Erzschlafmütze des Heiligen Römischen Reiches" in der Steiermark – der Papst ist not amused. Doch der pfiffige Piccolomini hat ein Ass im Ärmel: Bibelseiten, die er auf der Frankfurter Messe erstanden hat. Im Schnellverfahren von nur einem Jahr 180 mal gedruckt! Ganz ohne Fehler! Mühelos zu lesen! Endlich kann die Heilige Schrift schneller verbreitet werden – ein Gedanke, der bei Calixto II nicht nur auf Begeisterung stößt…
Mainz – 2019. Margit Sponheimer, Mainzer Ehrenbürgerin, führt ihre Freunde durch ihr goldisch Meenz, erzählt stolz von Johannes Gutenberg, dem berühmtesten 'Sohn' der Stadt, so intensiv...
...daß es den nicht mehr auf seinem Sockel hält. Da muß er eingreifen, endlich mal ganz viele Dinge ins richtige Licht rücken! Wie das wirklich war mit den beweglichen Lettern, mit dem "Halsabschneider" Fust, dem Peter, dem Geld, der Ennelin. Schöne neue Welt?! Johannes ist verwirrt, aber total fasziniert von Handys, Dönern... und der sensationellen New, daß die Erde eine Kugel ist!
Eine unglaubliche Geschichte, zwischen Rom, Straßburg und Mainz, zwischen dem 15. und 21. Jahrhundert hin + her springend, burlesk, bunt, fröhlich, witzig, informativ, satirisch überzeichnet, ohne historische Fakten zu verfälschen, dabei erfrischend musikalisch, nimmt ihren rasanten Lauf...

es spielen:

Johannes Gutenberg: Gunther Emmerlich
Johannes Fust, sein Geldgeber: Helmut Markwort
Fremdenführerin: Margit Sponheimer als Margit Sponheimer
Papst Calixto III / Gott / Tourist u.a.: Helmut Schlösser
Enea Silvio Piccolomini, Teufel u.a.: Frank Golischewski
Ennelin zu der Iserin Thür, Geliebte Gutenbergs in Straßburg / Touristin / Gothic: Jasmin Reiff
Peter Schöffer, Assistent Gutenbergs, Adoptivsohn von Fust / Mönch / Gothic: Sebastian Zipp
Mönch / Tourist / Gothic: Dennis Johnson

Combo: Christian Seisel (Musical Director), Karl Koch, Reinhold Uhl

Buch, Musik, Regie: Frank Golischewski


Fotos: Bernd Weisbrod

www.unterhaus-mainz.de

Ort der Veranstaltung

unterhaus - Mainzer Forum-Theater gGmbH
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.