Johann Scheerer - Wir sind dann wohl die Angehörigen

Schöne Aussicht 2
60311 Frankfurt am Main

Tickets ab 9,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: LITERATURHAUS FRANKFURT e.V., Schöne Aussicht 2, 60311 Frankfurt am Main, Deutschland

Anzahl wählen

Freie Platzwahl

Normalpreis

je 9,00 €

Ermäßigung

je 6,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungspreis für Mitglieder, Schüler, Azubis, Studierende, Frankfurt-Card-Inhaber und Schwerbehinderte (ab 50 % MdE). Bitte die Ermäßigungsberechtigung zur Veranstaltung unaufgefordert vorzeigen.

Der Zugang zu den Veranstaltungen ist barrierefrei. Der Zugang befindet sich auf der Rückseite des Hauses. Rollstuhlfahrer erhalten ermäßigten Eintritt, die Begleitperson erhält freien Eintritt – um vorherige Anmeldung unter 069 – 75 61 84 0 oder info@literaturhaus-frankfurt.de wird gebeten.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Donnerstag 24.05.18 / 19.30 h / Eintritt 9 / 6 Euro
Johann Scheerer: Wir sind dann wohl die Angehörigen
Moderation: Hilmar Klute (Süddeutsche Zeitung)

Die Entführung von Jan Philipp Reemtsma aus der Perspektive seines Sohnes
„It’s magic what this young German did to my songs. He saved my life“, sagte Peter Doherty über den Musiker und Produzenten Johann Scheerer, der jetzt ein Buch geschrieben hat, das sich der eigenen Geschichte tastend versichert, sie rettet. „Darf ich Ihnen den Johann mal kurz für zwei Minuten entführen? “ Das ist eine Get-together-Floskel, die im Alltag von Johann Scheerer schweres Licht aufblitzen lässt. Er ist in der Pubertät, als sein Vater Jan Philipp Reemtsma entführt wird. 33 Tage lang im Jahr 1996. Wie fühlt es sich an, wenn einen die Mutter weckt und berichtet, dass der eigene Vater entführt wurde? Wie erträgt man die Angst und die quälende Sorge? Wie füllt man die Tage, wenn jederzeit alles passieren kann, das Zuhause zu einer Einsatzzentrale wird und man nicht mal in die Schule gehen oder Freunde treffen darf? Und was, wenn selbst Die Ärzte, Green Day und die eigene E-Gitarre nicht mehr weiterhelfen? Scheerer hat mit „Wir sind dann wohl die Angehörigen“ (Piper) ein Seelenprotokoll geschrieben. Superstark. Das Gespräch leitet Hilmar Klute (Süddeutsche Zeitung).

© Foto Matthias Haslauer

Ort der Veranstaltung

Literaturhaus Frankfurt
Schöne Aussicht 2
60311 Frankfurt am Main
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Auf der Schönen Aussicht mit Blick auf den Main befindet sich das Literaturhaus Frankfurt. Das Gebäude ist als kulturelle Institution in Frankfurt am Main mit rund 100 Events jährlich nicht mehr aus dem Veranstaltungskalender der Stadt wegzudenken. Neben Lesungen und Gesprächsrunden finden hier Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche sowie Lehrer statt.

Das Literaturhaus wurde bereits 1989 von einer Gruppe Frankfurter Bürger und dem damaligen Kulturdezernenten der Stadt initiiert und 1991 in der Villa Hoffmann eingeweiht. 2005 folgte der Umzug in die neu errichteten Gebäude der Alten Stadtbibliothek. Regelmäßig wiederkehrende Programmhighlights und Kooperationen mit anderen Frankfurter Kulturinstitutionen machen das Literaturhaus zu einem Garanten der guten literarischen Unterhaltung. Auf dem Programm stehen unter anderem Shared Reading, das Frankfurter Literaturgespräch und Hörbuchrückblicke. Das Junge Literaturhaus für Kinder und junge Erwachsene bietet eine Schreibwerkstatt für kreative Köpfe. Die Räumlichkeiten bestehen aus einem Lesekabinett mit 99 Sitzplätzen und handsignierten Büchern, Autorenzimmer, einem Foyer mit Marmorboden und großzügigem Treppenhaus für repräsentative Empfänge, einem Lesesaal und dem Kolleg Schöne Aussicht. Das Restaurant „Goldmund“ sorgt für das leibliche Wohl der Besucher.

Das Literaturhaus Frankfurt ist gut zu erreichen. Von der Straßenbahnhaltestelle „Hospital zum Heiligen Geist“ oder der Bushaltestelle „Schöne Aussicht“ sind es nur wenige Minuten zu Fuß. Wer mit dem Auto anreist, kann in der Tiefgarage „Bildungszentrum Ostend“ parken.