Joh. Seb. Bach: Matthäus-Passion BWV 244

Solisten, Lambertichor, la dolcezza, Tobias Götting  

Markt 17
26122 Oldenburg

Veranstalter: Musik in St. Lamberti Oldenburg, Markt 17, 26122 Oldenburg, Deutschland

Tickets

Vorverkauf ab dem 14. Januar 2019

Veranstaltungsinfos

Johann Sebastian Bachs Matthäus-Passion wurde von Alfred Heuss ein ‚Phantasiedrama‘ genannt, weil das dramaturgische Element nicht etwa wie in der Oper auf der Bühne stattfinde, sondern vorm inneren Auge des Betrachters. Möglicherweise ist es dieses Element, welches die Interpreten von Bachs Monumentalwerk über das Leiden und Sterben Jesu Christi zu ständig neuen Auslegungen und Deutungen motiviert hat. Wohl kaum ein anderes Werk der Musikgeschichte wurde so intensiv ausgeleuchtet, so oft mit immer neuen Facetten versehen.

Erstaunlich ist bereits die Aufführungsgeschichte dieser oratorischen Passion. 1727 in der Thomaskirche zu Leipzig uraufgeführt, geriet die Matthäuspassion nach Bachs Tod in nahezu hundertjährige Vergessenheit und wurde erst mit der durch Felix Mendelssohn-Bartholdy aufkommenden Bach-Renaissance 1829 – in gekürzter Version – wieder aufgeführt. Mit mehr als drei Stunden Aufführungsdauer und einer Besetzung von Solisten, zwei Chören und zwei Orchestern ist die Matthäus-Passion Bachs umfangreichstes und am stärksten besetztes Werk und stellt einen Höhepunkt protestantischer Kirchenmusik dar.

Das prächtige episch-dramatische Werk entfaltet seine Breitenwirkung durch die doppelte Anlage von Chor und Orchester, bei der die Chöre vielfach miteinander einen Dialog führen. Eingerahmt werden die Teile des Werkes jeweils durch groß angelegte Eingangs- und Schlusschöre, von denen der überwältigende Eingangschor herausragt und ohne Parallele geblieben ist. Ein weiteres Element sind die vielfach kontemplativen Arien von überschaubarer Länge, die den Leidensweg Jesu veranschaulichen. Zwischen Rezitativen, Chören und Arien sind die Choräle eingebettet, die auf die dramatischen Höhepunkte der Handlung Bezug nehmen.

Ort der Veranstaltung

Evangelische Lambertikirche
Mark 17
26122 Oldenburg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Im historischen Stadtkern Oldenburgs erhebt sich majestätisch die evangelischen Gemeindekirche St. Lamberti. Zwischen Rathaus und Schloss befindend ist sie die zentrale sowie älteste Kirche der Stadt. Mit ihrem 86m hohen Turm prägt die St. Lambertikirche Oldenburgs Silhouette bedeutend. Architektur und Bauweise der Kirche sind bemerkenswert, denn hinter der neugotischen Außengestaltung verbirgt sich im Inneren der Kirche eine dem römischen Pantheon nachempfundene klassizistische Rotunde.

Die offene Kirche St. Lamberti bietet lebendige Kirchenmusik und viele weitere kulturelle Veranstaltungen in den Bereichen Klassik- und Kirchenmusik. Die exzellente Akustik und die atemberaubende Atmosphäre locken erfolgreiche Orchester und Chöre nach Oldenburg, womit sowohl dem eigenen Gemeindebezirk als auch dem gesamten Umland, beste musikalische Unterhaltung geboten wird.

Sie wünschen sich unvergessliche Momente in angemessenem Rahmen? Dann sind Sie bei einer Veranstaltung in der St. Lambertikirche in Oldenburg genau richtig!