Jo van Nelsen - Grammophon-Lesung: Käsebier erobert den Kurfürstendamm

Schlossplatz
79761 Waldshut-Tiengen

Tickets from €17.00
Concessions available

Event organiser: Stadt Waldshut-Tiengen, Wallstraße 26, 79761 Waldshut-Tiengen, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €17.00

Schüler/Studenten

per €12.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Der ermäßigte Preis, soweit angeboten, gilt für Schüler, Auszubildende, Bufdis und Studenten. Der Ermäßigungsnachweis ist beim Einlass unaufgefordert vorzuzeigen.
print@home after payment
Mail

Event info

Grammophon-Lesung mit Jo van Nelsen:
„Käsebier erobert den Kurfürstendamm“

In sechs rauschhaften Wochen schrieb Gabriele Tergit ihren ersten Roman „Käsebier erobert den Kurfürstendamm“, der sie 1931 mit einem Schlag berühmt machte. Die zeitgenössische Literaturkritik lobte ihn als den “ultimativen Großstadtroman” und attestierte der Autorin die Beobachtungsgabe und das soziale Engagement eines Emile Zola. Der Roman erzählt von Aufstieg und Fall des Volkssängers Käsebier, den ein Zeitungsreporter in einem billigen Varieté entdeckt. Um Eindruck in seiner Redaktion zu machen, puscht er ihn zum Megastar hoch. Immobilienmakler und Spekulanten hängen sich an den schnellen Ruhm, die gelangweilten Damen der guten Gesellschaft pilgern in die Vorstellungen, Käsebier wird hemmungslos vermarktet. Parallelen zum Heute drängen sich immer wieder auf…

Mit den Grammophon-Lesungen präsentiert Jo van Nelsen ein ganz neues Format auf deutschen Bühnen. Längst vergessene Texte und Sujets werden dem Vergessen entrissen; der Soundtrack dazu kommt direkt vom Grammophon – originaler geht’s nicht!

Jo van Nelsen arbeitete bereits als Regisseur, Chansonnier, Schauspieler, Sprecher und Moderator in Theater, und Varieté, im Rundfunk und im Fernsehen. Er erhielt u.a. den Ralph-Benatzky-Chansonpreis und den Thüringer Kleinkunstpreis.

Videos

Location

Schlosskeller Tiengen
Schlossplatz
79761 Waldshut-Tiengen
Germany
Plan route

Der beschauliche Schlosskeller der Schlossanlage Tiengen in Waldshut-Tiengen ist ein beliebter Schauplatz für Theater- und Kinderveranstaltungen. Aber auch für Kleinkunstereignisse anderer Art ist hier genügend Platz geboten.

Das Schloss schreibt eine lange Geschichte. Seit dem Frühmittelalter wurde das Schloss zahlreiche Male aufgebaut, zerstört und wieder neu errichtet. Dabei ging es durch die Hände vieler Eigentümer. Historische Namen wie Diethelm von Krenkingen, Bischoff Otto III. oder Wilhelm und Alwig von Sulz zählen zu den Lehnsherren der ehemaligen Burg. Im Jahre 1650 erhält das Schloss sein heutiges Erscheinungsbild. Mittlerweile hat das Land Baden-Württemberg die Anlage wieder an Privatiers verkauft.

Waldshut-Tiengen befindet sich unmittelbar an der deutsch-schweizerischen Grenze. Es empfiehlt sich die Anreise mit dem Auto, da die Gemeinde mitten im Südschwarzwald liegt. Wer dennoch mit dem Zug anreist, erreicht den Schlossplatz vom Bahnhof Tiengen nach nur 230 m Fußweg.