Jin Jiyan - Der Aufbruch

Virchowstraße 130
47805 Krefeld

Event organiser: Theater Krefeld und MG (TKM), Theaterplatz 3 , 47798 Krefeld, Deutschland

Tickets

Ausverkauft! Info über ggf. verfügbare Rest-Karten erhalten Sie an den Theaterkassen

Event info

Das Ezidentum ist eine uralte Naturreligion, mit der Sonne und dem Mond im Zentrum. Im Jahr 2014 wurde das zentrale Siedlungsgebiet der Eziden im Norden des Irak vom IS überfallen, mit dem Ziel, diesen Teil des kurdischen Volkes auszulöschen. Den geplanten Genozid verhinderte die kurdische Befreiungs-bewegung. Sie schuf einen Korridor, durch den etwa 200.000 ezidische Frauen, Männer und Kinder flüchten konnten. Dieser Korridor ermöglichte eine Wende. Seit der Befreiung kehren Familien zurück – gesellschaftliche Strukturen werden neu gestaltet, vor allem hinsichtlich der Rolle der Frauen.

Anina Jendreyko gibt den unterschiedlichen Perspektiven der Eziden – zwischen Tradition und Neuaufbau, zwischen Bedrohung und Standhalten – eine Stimme. Im Mittelpunkt steht die Kraft der ezidischen Frauen. Mit Schauspielern des Ensembles sowie ezidischen und kurdischen Schauspielern und Musikern geht sie der aktuellen Entwicklung im Shengal nach.

Location

Fabrik Heeder
Virchowstraße 180
47805 Krefeld
Germany
Plan route
Image of the venue

Die alte Fabrik Heeder, 1906 als Tapetenfabrik Heeder&Co errichtet, wird seit 1989 unter der Leitung des Kulturbüros als Kulturzentrum genutzt. Nahe dem Hauptbahnhof gelegen und ausgestattet mit zwei Studiobühnen, Lichthof, Ausstellungsflächen und vielen weiteren Räumlichkeiten, bietet die Fabrik den Idealen Ort für ein vielfältiges kulturelles Programm.

In dem heute denkmalgeschützten Gebäude in der Virchowstraße 130 findet vor allem der zeitgenössische Tanz der freien, professionellen Szene Raum zur Entfaltung. Daneben gibt es aber auch Projekte zu Film und Fotografie. In Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Design der Hochschule Niederrhein finden in der Fotogalerie Heeder regelmäßig Ausstellungen statt. Außerdem ist auch das beliebte städtische Kinder- und Jugendtheaterzentrum, das KRESCHtheater, auf dem Gelände beheimatet. Verschiedene Räume des Hauses stehen für Proben und Aufführungen, sowie für theaterpädagogische Angebote und Lehrgänge zur Verfügung. Weitere kulturelle Hauptnutzer sind unter anderem die Vereinigten städtischen Bühnen Krefeld und Mönchengladbach und das Frauenkulturbüro NRW e.V.

Zu guter Letzt wird in das Kulturangebot in gastronomischer Hinsicht durch die hauseigene Gaststätte „Kulisse“ abgerundet.