JESPER MUNK - solo

Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
45326 Essen

Tickets ab 25,20 €

Veranstalter: Zeche Carl Essen, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen, Deutschland

Anzahl wählen

Sitzplatz

Vorverkauf

je 25,20 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Personen im Rollstuhl bezahlen den Normalpreis, nur wenn ein B im Ausweis steht hat die Begleitperson freien Eintritt.
Bitte den Veranstalter kontaktieren und die Freikarte sichern.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Jesper Munk klingt, als würde er mit seiner Gitarre schon seit Jahrzehnten durch die Prärie reiten –rauchig, bärtig und mit Whisky übergossen. Die Karriere des jungen Münchners steht allerdings erst am Anfang. 2013 erschien sein Debütalbum „For In My Way It Lies“ auf dem der Deutsch- Däne Jesper mit reifen Eigenkompositionen und voller Energie überrascht. Mit Coverversionen von Etta James, Willie Nelson oder Clint Eastwood, die er zu einer sanften Mischung aus Blues, Folk und Soul umgestaltet, komplettiert Jesper Munk sein Erstlingswerk.

Die Reife seiner Singstimme, die vom klaren-sanften Timbre zu überzerrten Krätzen reicht, sorgt in Songs wie „The Everlasting Good“ oder „Hungry Love“ für explosive Höhepunkte. Selbstbewusst und gestärkt geht Jesper Munk das Erbe seiner Kindheitsidole Elvis, Tom Waits oder die Beatles an und würzt es mit gegenwärtigen Rocknuancen.

Jesper Munk- Den Namen sollte man sich definitiv merken! Sein extravaganter Charme, die wandelbare Stimme und die große Leidenschaft zur Musik machen Jesper Munk zu einer einzigartigen Neunentdeckung im Bereich Blues,- Soul, -Rock und Folk. Hier Tickets sichern und mit „Deutschlands gehypten Blues- Act“ ein wahres Hörvergnügen erleben!

Ort der Veranstaltung

Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
45326 Essen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Früher ein Steinkohle-Bergwerk, heute ein Veranstaltungsort mit überregionalem Bekanntheitsgrad – Die „Zeche Carl“ in Essen bietet ein abwechslungsreiches Kultur- und Unterhaltungsprogramm und ist mittlerweile aus dem Kulturleben der Stadt nicht mehr wegzudenken.

Nachdem die Zeche von 1861 bis 1955 in Betrieb gewesen war, stand sie lange Zeit leer. Erst als 1977 eine Initiative von Bürgern und Jugendlichen für den Erhalt des historischen Gebäudes kämpften, wurde der gesamte Komplex umgebaut und es entstand ein neues soziokulturelles Zentrum, das für Menschen aus allen Bevölkerungsschichten ein breit gefächertes Programm aus Kursen, Workshops und Veranstaltungen bieten sollte. Über die Jahre hat sich das Veranstaltungsangebot stetig erweitert und so können Besucher von Konzerten nationaler und internationaler Künstler über Comedy- und Kabarettveranstaltungen, Theateraufführungen bis hin zu Partys und Tanzveranstaltungen alles erleben. Darüber hinaus überzeugt die Zeche Carl nach wie vor mit einer großen Auswahl an Workshops. Man kann hier beispielsweise an Selbstverteidigungskursen teilnehmen oder mehr über gesunde Ernährung erfahren.

Für alle, die sich amüsieren, weiterbilden oder einfach nur interessante Menschen kennenlernen wollen, ist die Zeche Carl in Essen genau die richtige Anlaufstelle.