Jazzoffensive #5 - Tagesticket

T. Honsinger, J. Grip, U. Gumpert, S. Eberhard, Bob Rutman...  

Schiffbauergasse 10
14467 Potsdam

Tickets from €24.00
Concessions available

Event organiser: fabrik Potsdam, Schiffbauergasse 10, 14467 Potsdam, Deutschland

Select quantity

Einheitskategorie

Normalpreis

per €24.00

Ermäßigt

per €12.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

- Das Tagesticket gilt für alle Veranstaltungen der Jazzoffensive an diesem Tag
- Der ermäßigte Tarif gilt für Kinder bis 19 Jahre, Direktstudenten, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger, Auszubildende, Bufdis, FSJ/FÖJlerInnen und Menschen mit Schwerbehinderung. VOR DEM EINLASS BITTEN WIR UM VALIDIERUNG DER ERMÄSSIGUNG AN DER ABENDKASSE.
- ViP-Abonnenten: 2 for 1 Ticket (eine Freikarte beim Kauf einer Karte zum Volltarif. Nur Abendkasse)
- Personen mit Rollstuhl bitten wir um Voranmeldung unter 0331 24 09 23
- Der Einlass findet in der Regel kurz vor Veranstaltungsbeginn statt
- Die Kasse öffnet 60 Min. vor Veranstaltungsbeginn
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Duos and Other Tiny Units – unter diesem Motto präsentiert die Jazzoffensive 2019 kleine Bandformationen des Jazz. Wunderbare Projekte betreten die Bühne der fabrik Potsdam, u.a. der Berliner Jazz Altmeister Ulrich Gumpert mit der weltweit tourenden Saxophonistin Silke Eberhard, sowie die Ex-Rainbirds Musikerin und erste Preisträgerin des Deutschen Jazzpreises Ulrike Haage mit Christian Meyer in einem ihrer seltenen Dialoge mit dem Publikum. Mit Spannung wird das Duo von Carlos Bica (Bass) und Daniel Erdmann (Sax) erwartet, die mit einer offenen und melodiösen Musik alle auf eine Reise in die Leichtigkeit des Südens mitnehmen. Die genreübergreifende Tanz- und Sound-Performance des Klanginstallateurs Bob Rutman zusammen mit Yuko Matsuyama und Munsha bildet eine Reminiszenz an Neue Musik und Bildende Kunst. Robert „Bob“ Rutman schuf seine Skulpturen nicht nur, sondern bespielte sie auch und gilt als Pionier der Multimedia-Performance. Als Trio präsentiert die fabrik-Reihe JazzLab die Formation Three your Mind. Die Potsdamer bezeichnen ihren Musikstil als Hydrazz, denn wie die mehrköpfige Hydra der griechischen Mythologie manifestiert sich ihre Kunst als unzähmbar, frei und mitunter zur stilübergreifenden Eskalation neigend. Nicht weniger experimentell ist das Duo Chaise und Chaiselongue mit ICP Orchestra-Mitglied Tristan Honsinger und Joel Grip, die mit Humor und Leichtigkeit eine dadaistische Musiktheater-Performance zum Besten geben. Den Abschluss der musikintensiven Tage läutet Thomas Fehlmann ein. Der Mitbegründer von Palais Schaumburg und aktive Part beim Techno Projekt The Orb lässt mit einem DJ Set das Thema Tanz aufleben und zeigt, welchen Einfluss Jazz auf viele Musiker*innen auch anderer musikalischer Welten haben kann.


Freitag 13. Dez 2019

19:30 - 20:10 Get in (the mood)
Chaise et Chaiselongue – Tristan Honsinger (Cello, Stimme, Bewegung) & Joel Grip (Kontrabass, Stimme, Bewegung) / Dadaistische Musiktheaterperformance

20:30 - 21:30 Konzert
Ulrich Gumpert (Piano) & Silke Eberhard (Saxophon)

22:00 - 23:00 Tanz- & Sound-Performance
Bob Rutman (Steel Cello, Voice), Yuko Matsuyama (Dance, Sound) & Munsha (Cello, Electronics)



Samstag 14. Dez 2019

19:00 - 20:30 Get in (the mood)
JazzLab: Trio Three your mind – Richard Oeckel (Keys), Matti Thölert (Drums) & Marcel Siegel (Kontrabass) / Anschl. Publikumsgespräch

20:15 - 21:15 Konzert
Carlos Bica (Kontrabass) & Daniel Erdmann (Saxophon)

21:30 - 22:30 Konzert
Ulrike Haage (Piano) & Christian Meyer (Electronics)

ab 23:00 Party
Thomas Fehlmann DJ Set

Videos

Location

fabrik Potsdam
Schiffbauergasse 10
14467 Potsdam
Germany
Plan route
Image of the venue

Die fabrik Potsdam hat sich über die Jahre hinweg und über die regionalen Grenzen von Potsdam hinaus als Theater für zeitgenössischen Tanz etabliert – eine Kunstform, die in ihrer Vielfalt Stilmittel aus Klassik und Moderne sowie Volkstradition und Alltag verbindet. Dadurch hat sich das Theater zu einem internationalen Zentrum für Tanz und Bewegungskunst entwickelt. Stücke basieren auf die Auseinandersetzung mit dem Körper und werden als ergebnisoffene Prozesse gestaltet, was viel Raum für Selbstreflexion der Künstler bietet. Dieser Freiraum ermöglicht ein Tanztheater, das weit über die ästhetische Umsetzung und Einbettung in Genres hinaus arbeitet. Tanzproduktionen unter eigener Regie und Aufführungen von jungen, internationalen Tänzern und weltweit bedeutenden Choreographen sorgen für ein erstklassiges Programm.

In der fabrik Potsdam sind Produktionen entstanden, die schon auf der ganzen Welt aufgeführt wurden – u.a. in Australien, Großbritannien, Singapur und den USA. Produktionen wie „fallen“ und „Pandora 88“ wurden zudem mit internationalen Kritikerpreisen ausgezeichnet. Gegründet wurde die fabrik Company 1990 und seitdem reißt der Erfolgsfaden nicht ab. Das jährliche internationale Festival „Potsdamer Tanztage“ steht für zeitgenössischen Tanz und ist mittlerweile fester Bestandteil der fabrik und gilt als Höhepunkt im Veranstaltungskalender.

In der fabrik können sie einzigartigen Tanz erleben oder auch selbst bei offenen Workshops und Kursen Tanzstudioluft schnuppern und die Sprache des menschlichen Körpers als zentrales Ausdrucksmittel kennen lernen. Die fabrik Potsdam ist neben vielen anderen Veranstaltungs- und Produktionsstätten ebenfalls Teil der Schiffbauergasse. Die Schiffbauergasse liegt heute in der „Berliner Vorstadt“ auf einem schmalen Streifen zwischen dem Heiligen See und dem Tiefen See. Hier wurden im 19. Jahrhundert unter der Aufsicht von der königlich-preußischen Regierung Dampfschiffe gebaut, weshalb die Gasse auch heute noch so heißt. Die Schiffbauergasse und somit auch die fabrik Potsdam erreichen Sie bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Mit der Tramlinie 93 zum Beispiel fahren Sie vom Bahnhof in nur 10 Minuten bis zur Haltestelle „Schiffbauergasse“. Für PKW-Anreisende sind kostenfreie sowie kostenpflichtige Parkplätze in unmittelbarer Nähe vorhanden.