Jazz & Film: Jaspar Libuda - Solo Kontrabass & Film: The Party - Jazzclub: Jazz & Film

Jaspar Libuda + The Party  

Berliner Str. 10 Deutschland-15517 Fürstenwalde

Tickets ab 16,00 €

Veranstalter: Fürstenwalder Kulturverein e.V., Lindenstraße 36, 15517 Fürstenwalde, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Vorverkauf

je 16,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Schüler und Jazzclub nur über Veranstalter, Schwerbehinderte mit Merkzeichen "B" Begleiter frei! Kontakt: 03361/301539
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Jasper Libuda:
Eine Reise in die Klangwelt des größten aller Streichinstrumente.
In voller Konzertlänge verwandelt Jaspar Libuda den Kontrabass in ein Soloinstrument mit Klangfarben, die an Cello, Perkussion und Gitarre erinnern. Seine Kompositionen wie "Verschleierter Zauber", "Die Geburt der stillen Farben" oder "Schattenpark" formen den Soundtrack zu einem imaginären Film mit leuchtenden und dunklen Themen. Die Musik entwickelt sich von Stille zu Klangfülle, von Improvisation zum Arrangement, von rockigen Motiven zu einfachen, countryartigen Melodien. Melodiöses Bogenspiel und akkordbezogene Zupftechnik scheinen die Schwere des Instruments aufzuheben. Tiefe Basslinien geben dem Kontrabass sein Gewicht zurück. Ein Schwebezustand zwischen Stilen und Genres. Ein Grenzgang zwischen zwischen Jazz, Rock, Pop, Minimal Music, Klassik und Wall of Sound. Jaspar Libudas aktuelle Solo CD "Gideon" übt durch ihre Schlichtheit eine faszinierende Anziehungskraft aus. In seinen neuen Solo Kompositionen geht Jaspar Libuda einen ebenso faszinierenden, aber anderen Weg. Mit Kontrabass und Elektronik baut er vor den Ohren seiner Zuhörer ein ganzes Ensemble auf, schichtet Flächen und Rhythmen übereinander, verwebt Melodien und Stille zu einer märchenhaften Klangwelt, gleichzeitig melancholisch und voller Lebenslust. Das neue Kontrabass Solo Album "Die Geburt der stillen Farben" erscheint beim Berliner Label cinematic bass music.

Im Anschluss zeigen wir den Film: The Party
Bei The Party handelt es sich um den achten Kinofilm der britischen Regisseurin und Drehbuchautorin Sally Potter.
Der Film The Party von Sally Potter (Orlando) feierte seine Weltpremiere im Februar 2017 im Rahmen der 67. Berlinale, wo der Film im Wettbewerb ins Rennen um den Goldenen Bären ging. Der Titel The Party spielt doppeldeutig mit dem englischen Wort "party" - was sowohl "Fest" als auch "Partei" bedeuten kann.
Handlung:
Janet (Kristin Scott Thomas) wurde von ihrer Partei als Gesundheitsministerin im Schattenkabinett nominiert. Das will die Politikerin mit ihrem Mann Bill (Timothy Spall) sowie einigen Gästen feiern. Janets beste Freundin April (Patricia Clarkson) ist mit ihrem deutschen Partner Gottfried (Bruno Ganz) gekommen, auch das lesbische Paar Martha (Cherry Jones) und Jinny (Emily Mortimer) und der Banker Tom (Cillian Murphy) sind erschienen, letzterer allerdings ohne seine Frau Marianne und in einem äußerst nervösen Zustand. Doch Tom ist nicht der einzige, der sich merkwürdig verhält: Bill ist geistig abwesend und erträgt den Abend nur mit Alkohol, die ehemalige Idealistin April stichelt mit bissigen Kommentaren gegen ihren sanftmütigen Mann und die anderen Anwesenden und Martha und die schwangere Jinny kabbeln sich wegen ihrer unterschiedlichen feministischen Ansichten. Es wird ein Abend der großen Enthüllungen...

Videos

Anfahrt