Janine Jansen & Friends | Bodenseefestival 2019

Streichsextett | Mozart  

Wilhelmstraße 3
88212 Ravensburg

Tickets ab 21,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Ravensburg, Marienplatz 35, 88212 Ravensburg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Eigentlich wollte Janine Jansen wie ihr Bruder Cello lernen, aber die Eltern überredeten sie zur Geige. Zum Glück, denn nach ihrem Debüt im Alter von 19 Jahren mit dem London Philharmonic Orchestra unter Vladimir Ashkenazy kletterte sie die Karriereleiter steil hinauf. Als spannende und vielseitige Künstlerin spielt sie mit allen renommierten Orchestern. Zudem ist die preisgekrönte niederländische Geigerin eine leidenschaftliche Kammermusikerin, was sie als Artist in Residence des Bodenseefestivals mit ihren renommierten Musikerkollegen und einem Mozartprogramm ins Konzerthaus führt. Das Divertimento ist Mozarts längstes Kammermusikwerk, es entstand im August und September 1788, unmittelbar nach Vollendung der letzten drei Sinfonien, denen es an musikalischem Gehalt in nichts nachsteht. Das Streichsextett op. 18 gehört zu Brahms ersten Stücken reiner Streicher-Kammermusik, die er veröffentlichte und sie wurden zu einem großen Erfolg. Neben dem Deutschen Requiem waren sie es, die dem jungen Brahms zum Durchbruch verhalfen. Während er selbst sie später als »lange, sentimentale Stücke« geringschätzte, faszinieren sie heute noch das Publikum durch ihren unwiderstehlichen Klangreiz und ihre melodische Schönheit. Ein großartiger Abschluss der Spielzeit 18/19.


Violine: Janine Jansen
2. Violine: Julia-Maria Kretz
Viola: Amihai Grosz
2. Viola: Pauline Sachse
Violoncello: Jens-Peter Maintz
2. Violoncello: Torleif Thedéen


Wolfgang Amadeus Mozart:
Divertimento Es-Dur KV 563
Johannes Brahms:
Streichsextett op. 18



Einführung: 19:30 Uhr

www.janinejansen.com

© Decca / Marco Borggreve

Ort der Veranstaltung

Konzerthaus Ravensburg
Wilhelmstr. 3
88212 Ravensburg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Es ist das einzige erhaltene historische Theatergebäude Oberschwabens und steht aufgrund seiner künstlerisch und historisch wertvollen Bühnenbilder seit 1988 unter Denkmalschutz. Das Konzerthaus Ravensburg ist allerdings nicht nur sehenswert sondern auch erlebenswert, denn hier ist Unterhaltung auf höchstem Niveau garantiert.

Das 1897 erbaute Gebäude im Stil des Historismus wurde für Theatervorführungen sowie Konzerte konzipiert und bis heute ist man sich dieser Tradition treu geblieben. Da es sich bei dem Konzerthaus um ein Bespieltheater handelt, kann man in den Genuss von Gastspielen verschiedener Landesbühnen und Tourneetheatern kommen. Außerdem finden hier klassische Orchesterkonzerte des renommierten Münchener Kammerorchesters statt. Herzstück des Hauses ist ein reichlich verzierter Saal im Stil des Neobarock, der Platz für 574 Zuschauer bietet. Außerdem gibt es einen kleineren Saal, der entweder als Pausenfoyer, oder für Veranstaltungen für bis zu 100 Personen genutzt wird.

Neben Auftritten professioneller Künstler und Ensembles, bekommen auch Laien ihre Chance sich vor Publikum zu beweisen, beispielsweise während des alljährlich stattfindenden „Rutenfest“, bei dem Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geboten wird, erste Schauspielerfahrungen zu sammeln. Das Konzerthaus Ravensburg ist also eine Kulturinstitution für alle. Ein Besuch lohnt sich immer!