Jane Austen - Denis Scheck und Julika Griem

Breitscheidstraße 4 Deu-70174 Stuttgart

Tickets ab 10,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Literaturhaus Stuttgart, Breitscheidstraße 4, 70174 Stuttgart, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 10,00 €

Ermäßigt

je 8,00 €

Literaturhausmitglieder

je 5,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

"ermäßigter Preis": Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Arthaus-, Kulturgemeinschafts- und Gedokausweis

"halber Preis": MItglieder des Trägervereins Literatur- und Medienhaus Stuttgart sowie der Freunde Literaturhaus Stuttgart e.V.

Bitte beachten Sie, daß die Ermäßigungsnachweise beim Einlaß kontrolliert werden.
Lieferart
print@home
Apple Wallet
Postversand

Veranstaltungsinfos

Lesung und Gespräch

Kaum eine Autorin polarisiert so sehr wie Jane Austen.
„Jedes Mal wenn ich Stolz und Vorurteil lese, möchte ich sie ausbuddeln und ihr mit ihrem eigenen Schienbein eins über den Schädel hauen“, bekannte Mark Twain. Und der Literaturkritiker Denis Scheck stellt in seinem Nachwort von Vernunft und Gefühl in Rechnung: „Jane Austen macht mich wütend. Geschichte existiert nicht für Jane Austen. Politik bleibt scheinbar ausgespart. Und doch finde ich nirgendwo größeres Leseglück als bei Jane Austen – und das macht sie paradoxerweise zu einer für mich eminent politischen Autorin.“ Auch Julika Griem, Professorin am Institut für England- und Amerikastudien der Universität Frankfurt, schreibt über Jane Austens Mansfield Park, dass gerade die zwiespältigen Formen passiven Widerstands der Frauenfiguren „dazu anregen, vorschnelle Vorwürfe unpolitischen Erzählens zu überdenken.“ 2017 nun jährt sich der 200. Todestag von Jane Austen, und ihre Werke gehören zu den Klassikern der englischen Literatur. Sie selbst wiederum schrieb heimlich, auf Papierbögen, die sich rasch wegstecken ließen. Wir holen sie im Original und in ihren deutschen Übersetzungen hervor und widmen Jane Austen einen Abend.

Ort der Veranstaltung

Literaturhaus Stuttgart
Breitscheidstr. 4
70174 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das durchweg hochklassige Programm des Literaturhauses Stuttgart sorgt seit Jahren für ein treues und begeistertes Publikum. Das Angebot reicht von Lesungen über Tagungen und Literaturnächte bis zu Schreibwerkstätten für Jugendliche.

2001 eröffnete W.G. Sebald das Literaturhaus. Seitdem weiß das architektonisch ansprechende Haus von sich zu überzeugen. Ob Zusammenkünfte mit Experimentalkünstler Terje Dragseth oder Nachtgespräche mit Hanns-Josef Ortheil – das Literaturhaus Stuttgart hat sich zu einem lebendigen Treffpunkt der Stadt entwickelt. Ein besonderer Bestandteil des Literaturhauses ist die kreative Zusammenarbeit mit Jugendlichen und Schulklassen. Kurse zu Prosa, Lyrik, Reportage, Drama, Comic und Rap werden neben Fortbildungen für Lehrer angeboten. Wie kaum eine andere Kulturinstitution versteht sich das Literaturhaus darauf, den Dialog zwischen Generationen und verschiedenen Nationalitäten herzustellen. Kein Wunder also, dass diverse Projekte der Veranstalter mit dem Zukunftspreis ausgezeichnet wurden. Der Schmelztiegel der neueren Literatur ist in Stuttgart verankert.

Erleben Sie die hohe Kunst der Sprache und Literatur in den einzigartigen Räumlichkeiten des Literaturhauses. An dieser Location führt für Literaturbegeisterte kein Weg vorbei. Genießen Sie unvergessliche Momente und lassen Sie sich vom vielfältigen Programm aus dem Alltag entführen – es lohnt sich!