Jan Becker

Via - Der Weg der Hypnose  

Siemensstr. 11
70469 Stuttgart

Tickets ab 35,85 €

Veranstalter: Omundo Media GmbH, Kastanienallee 74, 10435 Berlin, Deutschland


Veranstaltungsinfos

Jan Becker ist eine mysteriöse Figur. Hypnotiseur, Seher des Unsichtbaren, Entdecker der Welten, Bote des Unbewussten und Heiler der Seele. Er hat den Tod besiegt, um neu geboren zu werden, zu sprechen, zu prophezeien und mit seinen einzigartigen Talenten, die Gesellschaft zu unterstützen. Für Jan Becker ist das Universum kein grundloser Mechanismus, sondern eine Existenz mit Bewusstsein – voller Lebensenergie und Intelligenz. Gedanken manifestieren sich. Raum beinhaltet Kraft. Die Zeit ist nie linear. Jedes Objekt hat eine Seele.
Er erschafft stetig Erlebnisse mit unglaublicher Wirkung.

An diesem Abend macht er sich auf den Weg uns zu lehren, in Trance zu gleiten und mit unserer Seele zu anderen Welten im Himmel zu fliegen oder durch Spalten in die Unterwelt zu klettern. Ausgestattet mit magischem Werkzeug und voller Phantasie erleben wir Momente, die unser Leben bereichern und absolut faszinieren. Wenn Jan Becker von anderen Welten spricht, dann meint er nicht, dass diese von der Alltagswelt getrennt sind. Vielmehr repräsentieren jene anderen Welten die wahre Natur der Dinge und die wahren Ursachen der Ereignisse in dieser Welt.

Dann öffnet sich der Vorhang und wir hören in uns eine Stimme die sagt: "Ich komme zu Dir, denn ich begehre zu sehen.“ Und die Reise beginnt...

Ort der Veranstaltung

Theaterhaus
Siemensstr. 11
70469 Stuttgart
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Ein Ort, der Kunst und Sport, Kongresse und Musik verbindet. So etwas gibt es nicht? Doch, in Stuttgart ist mit der Eröffnung des Theaterhauses 2003 dieser Traum wahr geworden. Die Räume bieten Platz für jedermann. So sucht diese ganz besondere Nutzung des Ortes europaweit nach ihresgleichen.

Im Norden Stuttgarts, genauer im Stadtbezirk Feuerbach nahe dem Pragsattel, wurde Anfang des Jahrtausends ein Kulturzentrum geschaffen. Nachdem stetig wachsende Zuschauerzahlen die Glasfabrik aus allen Nähten platzen ließen, zog das Theater in die Rheinstadthallen. Das Gebäude, das zuletzt der Firma Thyssen als Endfertigungshalle für Baustahl diente, wurde zu einer Kultur- und Sportmetropole umgebaut. Und es hat sich gelohnt. Mehr als 300.000 Besucher kommen jährlich zu den Veranstaltungen. Grund dafür ist auch das vielfältige Programm: Neben großartigen Theaterinszenierungen gibt es auch Pop- und Rockgrößen, sowie die Elite des deutschen Kabaretts zu sehen.

Das besondere Ambiente dieses Veranstaltungsorts lässt das Herz jedes Kulturliebhabers höher schlagen. Das Theaterhaus Stuttgart ist eines der bedeutendsten seiner Art.