James Vincent McMorrow - Solo Tour 2018

Fuchsenwiese 1
91054 Erlangen

Tickets ab 28,50 €

Veranstalter: E-Werk Kulturzentrum GmbH, Fuchsenwiese 1, 91054 Erlangen, Deutschland

Anzahl wählen

Normalpreis

Normalpreis

je 28,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Rollifahrer(innen) und Schwerbehinderte mit B im Ausweis kaufen eine Karte - die Begleitperson bekommt die Freikarte an der Abendkasse.

Bitte im E-Werk Bescheid geben, telefonisch 09131 8005-0, Fax -10 oder per mail an info@e-werk.de, damit es im Kontingent berücksichtigt wird.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Eindringliche, folkige Songs werden von James Vincent McMorrows ungewöhnlicher Stimme eindrucksvoll in Szene gesetzt. Dem Debütalbum „Early In The Morning“ hört man wirklich nicht an, das er seine Ursprünge als Schlagzeuger in diversen Hardrock Bands hat.

McMorrow erzeugt nur mit der Erwartung auf ein Konzert schon Totenstille. Mit wachsamen Ohren stehen alle vor der Bühne und warten. Wunderbare, bewegende Songs schwanken zwischen Optimismus und Schwermut und sind Balsam für die Seele. Vorgetragen werden sie von McMorrow mit einer unglaublich facettenreichen Stimme: Mal weich und kehlig, dann wieder fast rauchig, die ganze Palette der Emotionen abdeckend. Die oft gezogenen Vergleiche mit Bon Iver werden seiner hohen Stimme absolut gerecht. Auch „Post Tropical“, der Nachfolger des von Kritikern umjubelten Debüts, wird allen Erwartungen gerecht. Mit leichten Klaviertönen, ebenso leichten Bässen und seiner Stimme kreiert McMorrow surreale Klangwelten, die ihresgleichen suchen.

Ohne viel Tamtam und teilweise komplett unverstärkt zieht James Vincent McMorrow seine Zuhörer in den Bann. Egal ob in der Royal Festival Hall, bei Jools Holland oder hautnah, in der gespannten Stille vor dem Auftritt könnte man sogar ein Staubkorn fallen hören.

Ort der Veranstaltung

E-Werk
Fuchsenwiese 1
91054 Erlangen
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Als eines der größten Kulturzentren Deutschlands prägt das E-Werk das Kultur- und Veranstaltungsleben Erlangens schon seit über 30 Jahren.

1982 schlossen sich zwei Jugendclubs der Stadt zusammen, um in einem stillgelegten Elektrizitätswerk ein neues Zuhause zu finden. Schon bald entstand daraus ein soziokulturelles Zentrum mit einer Vielzahl von Freizeit-, Unterhaltungs-, und Bildungs-Angeboten. Auf insgesamt 2500 Quadratmetern befinden sich vier Spielstätten, in denen jährlich bis zu 200 Live-Acts von den unterschiedlichsten Bands und Künstlern stattfinden. Neben Konzerten aus den Sparten Pop&Rock, Hip-Hop, Reggae oder Weltmusik finden immer wieder auch Poetry Slam-Abende sowie Theatervorführungen auf der Bühne statt. Außerdem verfügt das E-Werk über ein hauseigenes Kino, in dem Besucher anspruchsvolle Filme zu erschwinglichen Preisen genießen können. Für alle, die sich weiterbilden möchten, werden zudem Kurse, Beratungen oder Diskussionsrunden angeboten, bei denen politische Themen oder gesellschaftliche Probleme behandelt werden.

Hier sind alle Menschen willkommen. Im E-Werk kann man feiern, nette Leute treffen, Musik und Filme genießen, sich engagieren oder einfach nur entspannen. Schauen Sie doch mal vorbei!