JAM in Residence im Wiener Bockkeller

Ensemble Zur Eisernen Zeit und Studierende der JAM MUSIC LAB  

Gallitzinstr. 1
1160 Wien
AT

Tickets from €18.00
Concessions available

Event organiser: Verein Wiener Volksliedwerk, Gallitzinstr.1, 1160 Wien, Österreich

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €18.00

SchülerInnen, Studierende

per €11.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Mitglieder-WVLW
SchülerInnen, Studierende

Unaufgefordert am Einlass ausweisen
print@home after payment
Mobile Ticket
Mail

Event info

Mit Ensemble Zur Eisernen Zeit und Studierenden der JAM MUSIC LAB Privatuniversität

Wir freuen uns an diesem Abend einem neuen Wienerliedprojekt eine Bühne zu bieten. Studierende
der JAM MUSIC LAB Privatuniversität für Jazz und Popularmusik präsentieren Highlights
und verborgene Schätze des Wienerlieds in eigenen Bearbeitungen, unter der musikalischen
Leitung des Komponisten und Theatermusikprofis Tommy Hojsa. Dabei werden sie in hochkarätiger
Besetzung von ihren Professoren und Lehrern unterstützt. Im ersten Teil des Abends
spielt das Ensemble »Zur Eisernen Zeit« unter der Leitung von Marcus Ratka, Rektor der JAM
MUSIC LAB Privatuniversität, ein in die Musik eingebettetes Kurztheaterstück, geschrieben
von Autor Helmut Emersberger. Im Zentrum das Stückes steht das immersive Bühnenereignis

»Regnum62«, das sich als Alternative zu den »üblichen« kapitalismusskeptischen, hochintellektualisierten
Initiativen im Bereich der darstellenden Kunst versteht. Man darf sehr gespannt
sein! Im zweiten Teil des Abends zeigen Studierende ihr musikalisches Können.
Marcus Ratka (Gitarre), Bertl Mayer (Mundharmonika), Tommy Hojsa (Akkordeon), Weiping Lin (Violine), Leonhard Paul
(Posaune), Alexander Lackner (Bassist), Robert Reinagl (Schauspieler), Helmut Emersberger (Autor)

Location

Wiener Volksliedwerk
Gallitzinstraße 1
1160 Wien
Austria
Plan route
Image of the venue

Das Wiener Volksliedwerk ist eine wahre Goldgrube an österreichischem Liedgut. Flugblätter mit Wiener Liedern und Gesangsbüchern sind zusammen mit Ton- und Videoaufnahmen in der Einrichtung gesammelt, um deren Erhalt zu sichern und an nachkommende Generationen weiterzugeben.

Die Geschichte des Wiener Volksliedwerks beginnt bereits 1904 mit dem Sammeln und Archivieren von Wiener Musik. Ein Projekt, das bis heute anhält, und zudem der Publikation wissenschaftlicher Arbeiten dient. Aber was wäre eine Einrichtung für Musik, wenn sie dort nicht auch gespielt würde. Das Wiener Volksliedwerk veranstaltet in regelmäßigen Abständen Konzerte im sich ebenfalls im Haus befindenden Bockkeller. In diesem stilvollen Ambiente dreht sich alles rund um wienerische, österreichische und internationale Volksmusik.

Das Wiener Volksliedwerk sieht sich als Verbindung zwischen Forschung und Praxis, lebendiger Tradition und vernetzter Stadtforschung. Lassen Sie sich den Besuch dieses magischen Ortes der Musik nicht entgehen!