Jahreskonzert des Jungen Sinfonieorchesters Dresden

Wettinerplatz 13
01067 Dresden

Tickets ab 9,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Hochschule für Musik Dresden, Wettiner Platz 13, 01067 Dresden, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Erleben Sie das Junge Sinfonieorchester Dresden des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik im Konzertsaal der HfM Dresden!

Anton Bruckner: Ouvertüre g-Moll, Joseph Haydn: Violoncellokonzert C-Dur, Lars-Erik Larsson: Concertino für Posaune und Streichorchester op. 45, Maximilian Otto (*1998)/Kompositionsklasse: Klavierkonzert / Uraufführung
Violoncello: Nina Clarissa Frenzel/Klasse KV Ulf Prelle, Posaune: Adrian Wehle/Klasse Prof. Olaf Krumpfer, Klavier: Maximilian Otto/Klasse Oksana Weingardt-Schön
Junges Sinfonieorchester Dresden des Sächsischen Landesgymnasiums für Musik
Leitung: Wolfgang Behrend

Die Verbindung von Gymnasium und Frühstudium ermöglicht Aufbau und Kontinuität eines Sinfonieorchesters: Bereits in der Jahrgangsstufe 5/6 beginnt das Zusammenspiel der Streicher im Jungen Kammerorchester, parallel dazu arbeiten die Holzbläser in zwei Gruppen. Die Blechbläser proben altersübergreifend von Klasse 5 bis 12 in mehreren Ensembles. Ab der Klasse 9 wechseln die bereits im Zusammenspiel erfahrenen Schüler ins „große“ Orchester. Hier werden projektbezogen in drei jährlichen Arbeitsphasen Konzerte vorbereitet, wobei neben sinfonischem Repertoire die Begleitung gleichaltriger Solisten eine wichtige Rolle spielt. Der künstlerische Leiter Wolfgang Behrend wird dabei von Musikern der Dresdner Spitzenorchester in Registerproben unterstützt.
Foto: Uwe Witzel

Ort der Veranstaltung

Hochschule für Musik hfm
Wettiner Platz 13
01067 Dresden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden bietet Studierenden ein breites Spektrum an Studiengängen im Musikbereich sowie die Chance, ihr Können vor Publikum zu beweisen und hat sich daher nicht nur als Ausbildungsstätte, sondern auch als Veranstaltungsort einen Namen gemacht.

Gegründet wurde die Hochschule als privates Konservatorium im Jahre 1856. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg erhielt sie den Hochschulstatus. Aktuell werden hier etwa 600 Studenten in den Bereichen Orchestermusik, Komposition-Musiktheorie, Dirigieren, Klavier, Gesang, Gesangspädagogik, Schulmusik sowie Jazz, Rock und Pop ausgebildet.

Konzerte des begabten akademischen Nachwuchses finden im zentralen Hochschulgebäude auf dem Wettiner Platz am Rande des Stadtzentrums statt. Hier befinden sich ein großer Konzertsaal, der Platz für 450 Zuschauer bietet sowie ein kleinerer Saal, in denen neben musikalischen Darbietungen auf höchstem Niveau auch anregende Vorträge stattfinden.

Videos