Jack the Ripper

Auf der Ronneburg
63549 Ronneburg

Tickets ab 87,90 €

Veranstalter: Gruseldinner GmbH & Co. KG, Wandersmannstraße 9b, 65205 Wiesbaden, Deutschland

Anzahl wählen

4-Gang-Menü

Normalpreis

je 87,90 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Keine Ermäßigung. Keine Tiere erlaubt.

Inklusive Menü dauert der Abend etwa dreieinhalb bis vier Stunden.

Kunden, die 2 oder mehr Tickets auf einmal buchen, werden zusammen platziert.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Nebel wabert durch die finsteren Straßen des East End. Ein schriller Schrei zerreißt die Stille! Ein Messer blitzt! Eine dunkle Gestalt verschwindet in der Nacht. Jack the Ripper hat wieder zugeschlagen!
London, 1888. Sie sind Zuschauer bei der gerichtlichen Untersuchung der Ripper-Morde. Die geheimnisvolle Alexandrina Kent beschuldigt Inspektor Abberline, der Mörder zu sein. Sie begleiten Mrs. Kent bei ihrer Beweisführung in die skandalöse Show des magischen Houdinus, in die schreckliche Irrenanstalt von Dr. Hydy und auf einen unheimlichen Friedhof, auf dem Leichendiebe ihr Unwesen treiben. Kann der Ripper heute Abend tatsächlich enttarnt werden? Oder wird die Wahrheit niemals ans Licht kommen?
Bei dieser Gruselkomödie sind Sie hautnah dabei, das Publikum ist Teil der Handlung. Natürlich können Sie das Geschehen auch ganz aus der Zuschauer-Perspektive verfolgen. Zwischen den Szenen servieren Ihnen die Küchenmonster ein leckeres 4-Gang-Menü. Eine spannende Mischung aus Dinner und Theater. Auch für schwache Nerven bestens geeignet.

Videos

Ort der Veranstaltung

Restaurant Cafe Ronneburg
Auf der Ronneburg
63549 Ronneburg
Deutschland
Route planen

Als Teil der Ronneburg ist ein Besuch im Restaurant Cafe immer wieder ein Erlebnis. Hier können die Gäste kulinarische Leckerbissen aus einer umfangreichen Karte wählen und in feinstem mittelalterlichem Flair schlemmen.

Die Ronneburg wurde 1231 zum ersten Mal urkundlich erwähnt und ging im 15. Jahrhundert in den Besitz des Fürstenhauses zu Ysenburg und Büdingen über. Große Teile der Anlage fielen 1621 einem Brand zum Opfer, auch der Dreißigjährige Krieg hinterließ seine Spuren. Anschließend wurde sie von unterschiedlichsten Pächtern und Randgruppen bewohnt, bis Ende des 19. Jahrhunderts der Denkmalpflege-Gedanke aufkam. Heute zählt sie zu den bedeutendsten Höhenburgen in Hessen.

Die Anreise zur Ronneburg ist mit dem Auto am einfachsten. Dazu den örtlichen Beschilderungen folgen und an einem der vielen Parkplätze an der Burg parken. Wer auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist, kann mit einem Bus aus Hanau kommend in Richtung Altwiedermus fahren und unterhalb der Burg aussteigen.