Jack the Ripper

Domplatz 7
93047 Regensburg

Tickets from €87.90

Event organiser: Gruseldinner GmbH & Co. KG, Wandersmannstraße 9b, 65205 Wiesbaden, Deutschland

Select quantity

4-Gang-Menü

Normalpreis

per €87.90

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Keine Ermäßigung. Keine Tiere erlaubt.

Inklusive Menü dauert der Abend etwa dreieinhalb bis vier Stunden.

Kunden, die 2 oder mehr Tickets auf einmal buchen, werden zusammen platziert.
print@home after payment
Mail

Event info

Nebel wabert durch die finsteren Straßen des East End. Ein schriller Schrei zerreißt die Stille! Ein Messer blitzt! Eine dunkle Gestalt verschwindet in der Nacht. Jack the Ripper hat wieder zugeschlagen!
London, 1888. Sie sind Zuschauer bei der gerichtlichen Untersuchung der Ripper-Morde. Die geheimnisvolle Alexandrina Kent beschuldigt Inspektor Abberline, der Mörder zu sein. Sie begleiten Mrs. Kent bei ihrer Beweisführung in die skandalöse Show des magischen Houdinus, in die schreckliche Irrenanstalt von Dr. Hydy und auf einen unheimlichen Friedhof, auf dem Leichendiebe ihr Unwesen treiben. Kann der Ripper heute Abend tatsächlich enttarnt werden? Oder wird die Wahrheit niemals ans Licht kommen?
Bei dieser Gruselkomödie sind Sie hautnah dabei, das Publikum ist Teil der Handlung. Natürlich können Sie das Geschehen auch ganz aus der Zuschauer-Perspektive verfolgen. Zwischen den Szenen servieren Ihnen die Küchenmonster ein leckeres 4-Gang-Menü. Eine spannende Mischung aus Dinner und Theater. Auch für schwache Nerven bestens geeignet.

Videos

Location

Haus Heuport
Domplatz 7
93047 Regensburg
Germany
Plan route
Image of the venue

Edel speisen in ebenso edlem Ambiente: Das geht im Haus Heuport in Regensburg. Mit bester Aussicht auf den Dom können Sie in stilvollem und historischem Ambiente glanzvolle Feste feiern, ein opulentes Dinner genießen oder einfach bei Kaffee und Kuchen entspannen.

Direkt gegenüber des Domes liegt das Haus an der Heuport, eine gotische Patrizierburg, die zu den größten mittelalterlichen bürgerlichen Bauten der Stadt Regensburg gehört. Teile des Gebäudekomplexes lasen sich bis ins 12. Jahrhundert datieren, der Kern des Hauses Heuport geht auf das 14. Jahrhundert zurück. 1713 erfolgten einschneidende Umbauarbeiten, im Zuge derer das Haus barockisiert wurde. Die heute zu sehenden gotischen Fenster wurden bei Sanierungsarbeiten im letzten Jahrhundert entdeckt und wieder hergestellt, ebenso wie der Festsaaltrakt und die Nordfassade. Vor allem die gotischen Steinplastiken prägen das Bild des Hauses Heuport.

Die Gastronomie im Haus Heuport hat sich seit Jahren fest in Regensburg etabliert. Terrasse und Garten bieten eine idyllische Atmosphäre und der Blick auf den Dom lässt romantische Stimmung aufkommen. Ein beliebtes Ziel zu jeder Tageszeit ist das historische Haus: Egal ob zur Erholung nach einer Stadttour, zum verträumten Dinner oder Mittagessen mit bayrischen Spezialitäten, die Karte mit wechselnden saisonalen Gerichten hält für jeden Gourmet etwas Passendes bereit.