Irish Spring - Festival of Irish Folk Music 2018

Schlosshof 2
89340 Leipheim

Tickets ab 23,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kulturreferat der Stadt Leipheim, Schlosshof 2, 89340 Leipheim, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Seit der Gründung im Jahr 2001 hat sich das Irish Spring Festival bereits so etabliert, dass man mit 30 Events in 30 Tagen versucht, der unglaublichen Nachfrage gerecht zu werden. Als eines der wohl wichtigsten keltischen Frühlings-Folk-Festivals kommt hier jeder auf seine Kosten, der der Tradition der irischen Jigs, Reels und Hornpipes, die man aus dem Irish Folk kennt und liebt, zugeneigt ist.

Mit aufregenden neuen Strömungen und Entwicklungen, nicht zuletzt dank vieler junger Künstler, die sich ausprobieren und die traditionelle Musik weiter entwickeln, präsentiert sich das Irish Spring Festival quer durch die Bundesrepublik zwischen Tradition und Moderne. Stilistische Vielfalt sowie künstlerische Vielfalt gehören hierbei genauso zum Programm wie die freundschaftliche Nähe zu den Künstlern oder das traditionelle, dunkle Bier.

Auch in diesem Jahr zeigt sich wieder eine beeindruckende Riege an Künstlern. Mit dabei sind unter anderem „The Southgate Band“ um Sänger/Bassist Andrew Laking, die Band „Keeva“ aus Dublin, deren Sänger bereits im Vorjahr für Begeisterungsstürme sorgte und in diesem Jahr die Crème de la Crème der irischen Musikszene um sich formiert, und die kanadische Band „Vishtèn“. Highlight wird in diesem Jahr die Performance des weltweit gefeierten Step-Virtuosen Nic Gareiss.

Ort der Veranstaltung

Zehntstadel
Schlosshof 2
89340 Leipheim
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Der Zehntstadel in Leipheim ist schon seit Jahren eine feste Größe im Kulturleben der Region. Hier erwartet die Besucher ein vielfältiges Veranstaltungsangebot in einem historischen, denkmalgeschützen Haus.

Das Gebäude des heutigen Kultur- und Veranstaltungszentrum wurde bereits 1583 erbaut und diente lange Zeit als Lagerstätte für landwirtschaftliche Güter. 1851 wurde es vom Bayrischen Staat erworben und zunächst als Bauhof und Feuerwehrgerätehaus genutzt. Als die in die Jahre gekommene Holzfassade 1983 einstürzte, wurde – nach Überlegungen über eine weitere Nutzung – ab 1993 das komplette Haus renoviert und umgebaut. Seit 2002 wird der Zehntstadel für kulturelle Veranstaltungen genutzt. Großer Wert wird hier auf abwechslungsreiche und stets anspruchsvolle Unterhaltung gelegt: Jährlich finden rund 40 Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Theater, Kleinkunst sowie Kinderkultur statt. Immer wieder für Begeisterung sorgen dabei Publikumsschlager wie die „Feierabend- Konzerte“, der „Butterbrezel- Jazz“ oder das beliebte „Irish Spring Festival“. In der kalten Jahreszeit sorgt außerdem der Christkindlesmarkt für weihnachtliche Stimmung und ist vor allem für Kinder eine besondere Attraktion.

Für das leibliche Wohl der Besucher ist ebenfalls bestens gesorgt: Das Restaurant im Zehntstadel serviert erlesene Köstlichkeiten und macht den Abend zu einem vollkommenen Erlebnis.