Irish Spring 2018 - Festival of Irish Folk Music

Rathausplatz 9
76829 Landau in der Pfalz

Tickets ab 25,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kulturzentrum Altstadt e. V., Lise-Meitner-Strasse 20, 76829 Landau, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 25,00 €

Ermäßigung

je 22,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigung gilt für:

Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Zivil- und Wehrdienstleistende, Vereinsmitglieder & Rollstuhlfahrer.
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

Das wohl wichtigste Frühlings-Folk-Festival des Landes wird auf der 18. Tournee erneut mit großer Vorfreude als bewährtes Rezept gegen den Winter-Blues die Bühnen erobern. Wie immer gibt es Entdeckungen und Bewährtes aus dem weiten keltischen Klangkosmos zu erleben. Faszinierend, wie die junge Generation dem Folk wieder eine Zukunft gibt: Sie begeistert mit den schwungvollen Tanzrhythmen der Jigs, Reels und Hornpipes, den gesungenen Balladen, traditionell genauso wie im immer wieder zeitgemäß gefärbten Folk-Pop Gewand. Dabei setzen sie auf handgemachte Klänge akustischer Instrumente wie Flöten, Akkordeon, Geige, irische Trommel, Harfe und Gitarre.
Spannung verspricht die Begegnung dreier Gruppen aus den keltisch geprägten Regionen Irland und Nova Scotia („Neu-Schottland“ in Kanada). Die wilden Schwestern Cassie & Maggie Mac-Donald schaffen es, zu zweit wie eine volle Band zu klingen. Meisterliches Handwerk auf Fiddle (Cassie), Gitarre und Klavier (Maggie), wunderschöne Gesangsharmonien und mitreißender Steptanz sind die Erfolgszutaten der beiden Ausnahmetalente. Kürzlich wurden die Kanadierinnen u.a. als „New Group of the Year“ ausgezeichnet. Ein schnell aufgehender Stern der Szene ist das irische Quartett Ríanta um Geigenkönigin Karen Hickey (u.a. mit Celtic Superstar Carlo Nunez) aus Kerry und Akkordeon-Hexer Conor Moriarty. Ihnen zur Seite stehen die Brüder Stephen (Gitarre) und Eamon Rooney (Percussion) mit gefühlvollen Rhythmen und Harmonien. Ríanta schafft eine elegante Brücke zwischen erdiger Tradition und innovativen neuen Klangbildern. Den Abend eröffnen mit High Time drei junge Virtuosen aus Connemara. Sie spielen und singen zusammen seit ihrer Kindheit und sind ein wunderbares Beispiel lebender Tradition des „alten“ Irlands in zeitgemäßem frischem Anstrich. Als letztes Highlight versammeln sich zum Abschluss traditionell alle Künstler auf der Bühne zum rauschenden Finale mit dem Publikum.

Ort der Veranstaltung

Kulturzentrum Altes Kaufhaus Landau
Rathausplatz 9
76829 Landau in der Pfalz
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Zusammen mit dem Frank-Loebsches-Haus und der Katharinenkapelle bildet das Alte Kaufhaus in Landau das kulturelle Zentrum der pfälzischen Stadt. Das Alte Kaufhaus wurde im Mittelalter für den von der Stadt bewachten Zwischenhandel genutzt und ab der Mitte des 18. Jahrhunderts zum Theater- und Konzertgebäude umfunktioniert. Seit 1995 dient es allen gesellschaftlichen Gruppen und Kulturvereinen als Veranstaltungsort und füllt damit eine wichtige Lücke in der Kulturlandschaft Landaus.

Hinter dem Konzept des Alten Kaufhauses liegt die Annahme, dass Kunst und Kultur zur Entfaltung einen Freiraum benötigt, der sowohl experimentelle als auch phantasievolle Ausdrucksformen erlaubt. Ebenso wichtig ist die freie Auswahl der kulturellen Inhalte der Veranstaltungen. Das Alte Kaufhaus bietet zwei helle Räume zur Nutzung an, die allen Kulturschaffenden offen stehen. Das Programm des Alten Kaufhauses soll dabei das Angebot bereits bestehender Kulturinstitute ergänzen, sodass auf längerfristige Zeit eine Kulturstadt Landau entsteht, die für Bürger und Gäste gleichermaßen attraktiv ist.

Das Alte Kaufhaus liegt im Herzen der Landauer Altstadt und ist gut zu Fuß erreichbar.