Violinfestival 2018 | ORCHESTERKONZERT

M. Wichert • M. Miedl • Q. Weng • J.W. Song • C.S. Lariviere  

Autohaus Reisacher
Europastraße 1
87700 Memmingen

Tickets ab 15,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: birdmusic, Postfach 2149, 88111 Lindau, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

PROGRAMM

Camille Saint-Saëns: Introduction und Rondo capriccioso op. 28
1835 – 1921 Maya Wichert

Peter I. Tschaikowsky: »Souvenir d’un lieu cher« Mediation op. 42 Nr. 1
1840 – 1893 Martina Miedl

Peter I. Tschaikowsky: Valse-Scherzo op. 34
1840 – 1893 Qingzhu Weng

Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert A-Dur KV 219
1756 – 1791 Ji-Won Song

Ludwig van Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61
1770 – 1827 Cosima Soulez Lariviere


Vom 28. März bis 7. April 2018 laden der Internationale Konzertverein Bodensee e.V. und Birdmusic zum 20. Internationalen Festival junger Meister, zum achten Mal stehen junge GeigenvirtuosInnen im Fokus. Zahlreiche hochbegabte KünstlerInnen aus aller Welt werden sich in der erweiterten Bodenseeregion in vielfältiger und begeisternder Weise in Recitals und als Solisten mit Orchester präsentieren. Ein öffentlicher Meisterkurs mit dem weltweit renommierten Dozenten Prof. Krzysztof Wegrzyn von der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover bietet den jungen Künstlern neue Impulse und dem Publikum tiefe Einblicke in die Welt der Musik. Er findet von Donnerstag, den 29. März, bis Freitag, den 6. April 2018, jeweils von 10:00 bis 12:00 Uhr im Stadttheater Lindau statt.
Mit Orchester sind die jungen Meister in Ravensburg, Lindau, Memmingen, Augsburg, Friedrichshafen und Konstanz zu hören. Am Ostermontag, den 2. April 2018, gastiert das Festival junger Meister um 19:00 Uhr im Autohaus Reisacher in Memmingen: Mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim präsentiert die erst 11-jährige hochbegabte Geigerin Maya Wichert Camille Saint-Saëns‘ Bravourstück »Introduction und Rondo capriccioso« op. 28, die Gewinnerin des Leopold-Mozart-Wettbewerbs von 2016, Ji Won Song aus Südkorea, wird Wolfgang Amadeus Mozarts Violinkonzert A-Dur KV 219 darbieten. Nach der Pause betritt mit Cosima Soulez Lariviere eine weitere preisgekrönte Geigerin die Bühne, die bereits beim Violinfestival 2016 mit Bachs Doppelkonzert BWV 1043 begeisterte. An Ostern 2018 wird die Gewinnerin der »Bartók World Competition« 2017 das Violinkonzert D-Dur op. 61 von Ludwig van Beethoven spielen. Am Ostersonntag, den 1. April 2018, erklingt dieses Programm bereits um 20:00 Uhr im Ravensburger Konzerthaus, am Ostermontag vormittags um 11:00 Uhr im Lindauer Stadttheater sowie am Dienstag, den 3. April 2018, um 19:30 Uhr im Kleinen Goldenen Saal in Augsburg. Dieses Galakonzert, das seinesgleichen sucht, verspricht ein unvergessliches Musikerlebnis zu werden, das den freudvollen Geist des Osterfestes in wunderbarer Weise klanglich abbildet.
Der krönende Abschluss des Violinfestivals findet – wie im vergangenen Jahr – am 5. April im GZH in Friedrichshafen bzw. am 7. April im Konstanzer Konzil statt, wenn die Südwestdeutsche Philharmonie Konstanz mit ausgewählten jungen Meistern nach einem mitreißenden Konzertprogramm den Schlussakkord des Festivals intoniert. Weitere Festivalhöhepunkte sind das Eröffnungskonzert um 19:30 Uhr im Schloss Montfort in Langenargen am Mittwoch, den 28. März 2018, sowie das Violinrecital am Freitag, den 6. April 2018, um 19:30 Uhr im Forum am See in Lindau. Die auftretenden KünstlerInnen sowie die gespielten Werke werden vom Dozenten des Meisterkurses, Prof. Krzystzof Wegrzyn, ab Festivalbeginn ausgewählt.

Anfahrt