Internationaler Weltfrauentag

Empfang mit Ronja Kemmer und MusikComedy "Frauen an die Macht! Edition 2020"  

Spitalstr. 30
89584 Ehingen

Tickets ab 10,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kulturamt Stadt Ehingen, Spitalstraße 30, 89584 Ehingen, Deutschland

Anzahl wählen

Vorverkauf

je 10,00 €

Schüler/Studenten

je 5,00 €

SZ Vorverkauf

je 8,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Rollstuhlfahrer wenden sich bitte direkt an das Kulturamt, Telefon 07391 / 503 503
Bei dieser Veranstaltung gilt die SZ-Abo-Karte.
Ermäßigungsnachweise sind am Einlass vorzeigen.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Frauen an die Macht! Edition 2020
scharfzüngig - musikalisch – emotional

Anlässlich des Internationalen Weltfrauentags lädt die Stadt Ehingen die Bürgerinnen und Bürger ein zu einem Vortrag der Bundestagsabgeordneten Ronja Kemmer sowie einem Sektempfang. Kemmer wird über ihre Arbeit als Abgeordnete sprechen und Einblicke geben in das Geschehen im Bundesparlament. Im Anschluss erwartet die Gäste die humoristische MusikComedy Frauen an die Macht!

2020 ist es endlich soweit, – die Frauen übernehmen die Macht! Doch welche weibliche Lebensform wird den Planeten in Zukunft dominieren? Ist es die Supermutti im Porsche Cayenne oder die kampfbereite Amazone oder doch die Hungerkünstlerin auf Salatentzug? Diese Frage klärt unsere fetzige Show „Frauen an die Macht! Edition 2020“.

Sandra Jankowski, Schauspielerin, Sängerin und Frontfrau des Theater Sturmvogel, schlüpft in die Rollen aller acht Kandidatinnen und zieht singend mit voluminöser Stimme alle Register vom Pop über den Blues zum Chanson. Doch die Männer geben Kontra: Frank Klaffke bietet den Superfrauen unserer Zeit von Angela Jolie bis Uschi von der Leyen-Truppe als Showmaster und Stand Up-Comedian Paroli und sorgt als Mann am Klavier für den richtigen Kontrapunkt zum weiblichen Wahnsinn. Denn wer hat Amerika entdeckt: war das etwa Christina Columbina?
Diese Show gibt alles: Wunderschön arrangierte Popsongs gehen unter die Haut, bekannte und neu entdeckte Chansons erfrischen den Geist und hinreißend treffsichere Comedy-Einlagen strapazieren die Lachmuskeln! Alles in allem: Das ultimative Überlebensprogramm für den modernen Geschlechterkampf!

Ein Duo der Extraklasse ... Eine gelungene amüsante Aufführung voll Hinterhältigkeit, Witz und Musikalität, die das Publikum begeisterte. (Schwarzwälder Bote)

Ort der Veranstaltung

Franziskanerkloster
Spitalstr. 30
89584 Ehingen
Deutschland
Route planen

Die seit dem 17. Jahrhundert bestehende Klosteranlage der Franziskaner dient heute der Stadt Ehingen als Kulturzentrum. Es ist regelmäßig Schauplatz internationaler Kunstforen und zahlreichen namhaften Künstlern diente der Klostergang schon aus Ausstellungsraum.

Von den ersten Überlegungen, in Ehingen eine Niederlassung der Franziskaner einzurichten, bis zur Fertigstellung eines Konventsgebäudes vergingen fast 50 Jahre. 1653 konnten die Mönche ihre Räumlichkeiten beziehen, 1825 übernimmt die Stadt das Gebäude, die letzten Brüder mussten das Kloster allerdings schon einige Jahre vorher verlassen. Das ehemalige Kloster wird nun zuerst als Krankenhaus genutzt, später fast ein Jahrhundert lang als Altersheim, bevor es über eine Dekade leer steht. Erst 1992 beschließt der Gemeinderat eine Sanierung der denkmalgeschützten Anlage.

Seit 2000 ist das Franziskanerkloster seiner neuen Bestimmung übergeben: Nicht nur das Kulturamt der Stadt, sondern auch die Volkshochschule und die Jugendmusikschule sind in den Räumlichkeiten untergebracht. In klimatisierten Räumen hat auch das Stadtarchiv die Möglichkeit, seine Bestände geschützt und sachgerecht aufzubewahren.