Internationale Bläsersolisten

Oboe. Klarinette. Horn. Fagott. Klavier.  

Wilhelmstr. 3 Deu-88212 Ravensburg

Tickets ab 18,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Stadt Ravensburg, Marienplatz 35, 88212 Ravensburg, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Die Bläserelite des ARD-Musikwettbewerbs und ein junger, gefeierter Klaviervirtuose – diese Voraussetzungen sind eine hochkarätige Besetzung und versprechen ein erlesenes Kammermusikprogramm in der Reihe »Kammermusik im Konzerthaus«. Dem Fagottisten Marc Trenel wurde erstmals in der Geschichte des ARD-Wettbewerbs in seinem Fach der 1. Preis zuerkannt. Der Oboist Ramón Ortega Quero und der Klarinettist Sebastian Manz sind zudem ECHO Klassik-Preisträger 2011. Dem Pianisten Herbert Schuch haben sich spätestens, seitdem er 2005 innerhalb eines Jahres drei renommierte internationale Wettbewerbe in Folge gewann, die Türen zu allen bedeutenden Bühnen geöffnet. Im Zentrum ihres gemeinsamen Musizierens steht Wolfgang Amadeus Mozarts Bläserquintett, von dem der Komponist selbst 1784 seinem Vater mitteilte, er halte es »für das beste, was ich noch in meinem Leben geschrieben habe«. Zudem stehen Beethovens Bläserquintett op. 16 und Jean Francaix‘ 1935 entstandenes »Petit Quatuor« auf dem Programm, das 2012 mit dem ECHO Klassik für die Kammermusikeinspielung
des Jahres ausgezeichnet wurde.

Oboe: Ramón Ortega Quero
Klarinette: Sebastian Manz
Horn: David Fernandez Alonso
Fagott: Marc Trenel
Klavier: Herbert Schuch

Jean Francaix: Petit Quatuor
Ludwig van Beethoven: Quintett für Klavier, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott Es-Dur op. 16
N.N.: Werk für Klavier solo
W. A. Mozart: Quintett für Klavier, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott Es-Dur KV 452

Copyright: Dorothee Falk

Ort der Veranstaltung

Konzerthaus Ravensburg
Wilhelmstr. 3
88212 Ravensburg
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Es ist das einzige erhaltene historische Theatergebäude Oberschwabens und steht aufgrund seiner künstlerisch und historisch wertvollen Bühnenbilder seit 1988 unter Denkmalschutz. Das Konzerthaus Ravensburg ist allerdings nicht nur sehenswert sondern auch erlebenswert, denn hier ist Unterhaltung auf höchstem Niveau garantiert.

Das 1897 erbaute Gebäude im Stil des Historismus wurde für Theatervorführungen sowie Konzerte konzipiert und bis heute ist man sich dieser Tradition treu geblieben. Da es sich bei dem Konzerthaus um ein Bespieltheater handelt, kann man in den Genuss von Gastspielen verschiedener Landesbühnen und Tourneetheatern kommen. Außerdem finden hier klassische Orchesterkonzerte des renommierten Münchener Kammerorchesters statt. Herzstück des Hauses ist ein reichlich verzierter Saal im Stil des Neobarock, der Platz für 574 Zuschauer bietet. Außerdem gibt es einen kleineren Saal, der entweder als Pausenfoyer, oder für Veranstaltungen für bis zu 100 Personen genutzt wird.

Neben Auftritten professioneller Künstler und Ensembles, bekommen auch Laien ihre Chance sich vor Publikum zu beweisen, beispielsweise während des alljährlich stattfindenden „Rutenfest“, bei dem Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geboten wird, erste Schauspielerfahrungen zu sammeln. Das Konzerthaus Ravensburg ist also eine Kulturinstitution für alle. Ein Besuch lohnt sich immer!