Ingo Börchers - Immer ich

Rolandsmauer 26 Deutschland-49074 Osnabrück

Tickets ab 21,80 €

Veranstalter: Lagerhalle Osnabrück, Rolandsmauer 26, 49074 Osnabrück, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 21,80 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Ingo Börchers ist der Daniel Düsentrieb des Kabaretts. Mit köstlichem Humor führt er durch einen Abend voller Wortspiele und witziger Geschichten. Börchers hat das unbestrittene Talent, blitzschnell die Themen zu wechseln, ohne jemals den roten Faden aus den Augen zu verlieren.

Börchers, geboren 1973, erlernt direkt nach dem Abitur Tanz, Schauspiel und Pantomime. Eine Ausbildung, die ihm jetzt natürlich zu Gute kommt. Bereits sein erstes Programm „Für nichts zu schade“ erzielt Achtungserfolge, 1997 erhält er den 2. Platz beim Münchner Kabarett Kaktus. Mittlerweile, nach zwischenzeitlich fünf Soloprogrammen, zählt Börchers zu den absoluten Highlights des Kabarett-Kalenders. Seine eiskalten und schnellen Pointen lassen die Vermutung zu, man hätte es hier mit einem Zyniker zu tun, dabei wirft er nur augenzwinkernde Blicke auf sich, seine Mitmenschen und seine Umwelt. Und dabei bleibt ihm nichts verborgen: In „Die Welt ist eine Google“ fährt er auf der Datenautobahn, in „Ferien auf Sagrotan“ lädt er sie ein zu einem Bildungsurlaub, keimfrei versteht sich. Auf zynische Fragen der Menschheit hat er stets ein paar warmherzige Antworten parat, alles garniert mit kleinen Geschichten aus seinem Leben.

Seine unglaubliche Wortgewandtheit macht Ingo Börchers zu einem wahnsinnig unterhaltsamen Zeitgenossen. Dass er dafür schon zahlreiche Preise erhalten hat, dürfte eigentlich niemanden mehr wundern: Der deutsche Kabarettpreis, der Melsunger Kabarettpreis, sowie der Rheinheimer Satirelöwe zieren unter anderem schon sein Regal.

Ort der Veranstaltung

Lagerhalle
Rolandsmauer 26
49074 Osnabrück
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In einer ehemaligen Eisenwarenlagerhalle, mitten in der historischen Altstadt Osnabrücks, existiert seit den 70er Jahren eine Kulturinstitution, die sich selbst als Soziokulturelles Zentrum versteht und somit auf die Förderung von künstlerischem Austausch und der Integration verschiedener sozialer Schichten, Nationalitäten und Altersgruppen ausgelegt ist.

Programmvielfalt ist hier mit Sicherheit kein Fremdwort: Es gibt Musik, Theater, Kabarett, Kleinkunst, Veranstaltungen für Kinder und sogar ein Filmkunstkino, das bereits mit dem Kinoprogrammpreis Niedersachsen/Bremen ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus wird auch einiges für kulturelle und politische Bildung getan: Verschiedene Projekte, Vorträge oder Workshops mit unterschiedlichen Themen und Schwerpunkten ermöglichen eine aktive Teilnahme. So kommt die Lagerhalle auf insgesamt 500 Veranstaltungen im Jahr und zählt mehr als 160.000 Besucher aus Osnabrück und der Region. Die Räumlichkeiten des Gebäudes bestehen aus einem 200 m² großen Saal der je nach Bestuhlung zwischen 250 und 450 Personen aufnehmen kann sowie dem „Spitzboden“, der Empore, einem Werkraum und sechs Seminarräumen.

Hier gilt: Kultur für Alle! Egal ob Jung oder Alt, Groß oder Klein, Arm oder Reich,… in der Lagerhalle in Osnabrück ist jeder Mensch willkommen.