Indische Gesangimprovisation zu Jazz, Eine Zeitreise mit der Ney-Flöte und Kanun

mit Trio 4.0, den Carnatica Brothers, Mohamed Askari und Hossam Shaker  

Neustadt 21 Deutschland-37073 Göttingen

Tickets ab 22,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Lebendige Antike und Göttinger Kammerorchester e.V., Julius-Leber-Weg 15, 37085 Göttingen, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 22,00 €

Schüler

je 11,00 €

NDR-Karte Kunden

je 20,46 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt ohne separate Karte.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Am 26.08 um 18:30 Uhr erwartet Sie ein Rendezvous mit den Carnatica brothers und
dem Trio 4.0 (Andreas Jaeger, Bernd Nawothnig und Martin Tschoepe) und eine Zeitreise
mit der Ney-Flöte
Die St. Marienkirche mit ihrer weittragenden Akustik lädt um 18:30 Uhr ein, die
Improvisationen der südindischen Sänger zu Jazzklängen zu erleben.
Die Sänger von Carnatica Brothers sind bekannt für ihre kreativen und innovativen Ideen.
Ihre Aufführungen, geprägt von gekonnter Spontanität, begeistern seit jeher das Publikum. So
können sie bereits auf etwa 4000 erfolgreiche Konzerte zurückblicken.
Das Trio 4.0 bewegt sich zwischen konventionellen und experimentellen Spielweisen und
erzeugt dadurch eine faszinierende Mischung aus Spannung und Entspannung, welche die
Möglichkeiten, die der moderne Jazz hat, voll ausschöpft. Dabei kommt den Musikern Ihre
nationale und internationale Erfahrung zu Gute.
Im zweiten Teil des Konzertabends führt uns der Künstler Mohamed Askari mit seinen Ney- Flöten und Hossam Shaker mit Kanun auf eine Zeitreise: Besuchen Sie alt-ägyptische Orte, die Ihnen sonst nur in Träumen begegnen.
Der 1943 in Luxor (Ägypten) geborene Mohamed Askari ist seit Jahrzehnten eine prägende Persönlichkeit der arabischen Musik in Deutschland. Mit seinem Spiel auf der Ney-Flöte schafft er Klangwelten, die zu einer ganz neuen, intensiven Begegnung mit der arabischen Kultur einladen.
Hossam Shaker, der seit 2012 in Deutschland lebt, ist ein berühmter QanounVirtuose (Orientalische Zither) und Komponist aus Kairo. Er setzt auf die Kraft von Musik und Kunst, um Land und Leute voranzubringen. Außerdem engagiert er sich mit großen interkulturellen Festivals für Frieden und Völkerverständigung. Dafür wurde er 2009 von der
UNESCO mit einem Ehrendoktor ausgezeichnet.

Anfahrt

Bild des Veranstaltungsortes