In Extremo - "10 Jahre Burgentour 2017"

In Extremo  

Schlossbezirk 1 07407 Rudolstadt

Tickets ab 43,30 €

Veranstalter: HEADLINE Brunner, Nöth & Verseck GbR, Rheinaustr. 122, 53225 Bonn, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 43,30 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren
Lieferart
Postversand

Veranstaltungsinfos

IN EXTREMO – „10 Jahre Burgentour 2017“

Echt jetzt?! Schon wieder ein Jubiläum?!
In 2017 jährt es sich wieder: 10 Jahre schon machen die sieben Spielleute von IN EXTREMO dann die Burgen der Republik unsicher. Manch ein Gemäuer hat schon etlichen Schlachten stand gehalten, aber das Feuerwerk, welches IN EXTREMO jedes Mal live abfeuern, stellt jede Feste vor eine neue Herausforderung!
Im Gepäck haben IN EXTREMO auch 2017 ihr #1 Erfolgsalbum QUID PRO QUO und werden damit die Bühnen der Burgfesten ordentlich zum Wackeln bringen!
Ob mit Sternhagelvoll, Störtebeker, Quid Pro Quo, Pikse Palve oder auch den älteren Hits wie Vollmond, Feuertaufe, Liam, Ai Vis Lo Lop oder Sängerkrieg: es wird die komplette Vollbedienung für neue und alte Fans, für Jung und Alt sein.
Der Sommer 2017 kann also kommen, hier findet Ihr die ersten Headliner-Burgen-Termine für den Sommer 2017:

IN EXTREMO – „10 Jahre Burgentour 2017“

(Die „10 Jahre Burgentour“ wird präsentiert von Sonic Seducer, EMP, Metal Hammer, Guitar, Piranha, Ampya & Sea Shepherd)

11.08.2017 Klaffenbach Wasserschloss
12.08.2017 Merseburg Schlosshof Merseburg
18.08.2017 Creuzburg Burg Creuzburg
26.08.2017 Rudolstadt Schloss Heidecksburg
27.08.2017 Hanau Amphitheater

Und das sagt die Band zu dem 10 jährigen Burgen-Jubiläum:
„Es lag ja irgendwie nahe, dass wir damals als echte Mittelalter-Vagabunden auch auf die Bühnen der Gemäuer ziehen, wo schon unsere „Vorfahren“ gastieren durften, um ihre Musik dem geneigten Publikum zu präsentieren. Dabei war damals der Gang vom Thronsaal zum Schafott nicht weit, wenn mal die „falschen“ Gesänge angestimmt wurden. Die „10 Jahre Burgentour“ bedeutet für uns daher etwas ganz Besonderes, denn das Ambiente der alten und geschichtsträchtigen Schlösser und Burgen birgt auch für uns jedes Mal eine ganz besondere Stimmung für unsere Live-Shows. So schön es auch ist, vor mehreren 10-tausend auf den großen Festivals zu spielen, so sehr lieben wir es, in diesem etwas kleineren Rahmen mit unseren Fans die mittelalterliche Sommerfestival-Variante zu feiern! Natürlich haben wir auch dort ordentlich Feuer und Krawall dabei!
Die Vorfreude ist jetzt schon riesig bei uns und mit Sicherheit gibt es auch die eine oder andere Überraschung für Euch! Es grüßen Euch: Eure 7!“

Ort der Veranstaltung

Heidecksburg Rudolstadt
Schlossbezirk 1
07407 Rudolstadt
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Als eines der prunkvollsten Barockschlösser des Landes thront die Heidecksburg weithin sichtbar auf ihrem Bergsporn über der ehemaligen Residenzstadt Rudolstadt. Wo einst die Fürsten von Schwarzburg-Rudolstadt Hof hielten und rauschende Feste feierten, ist auch heute noch viel los: Als eines der schönsten und authentischsten seiner Art gilt das Barockfest, das jährlich hochgelobt wird und fürstliches Vergnügen verspricht.

Auf den Überresten einer mächtigen Burg aus dem 13. Jahrhundert wurde im 16. Jahrhundert ein herrschaftliches Renaissanceschloss errichtet. Nach einem verheerenden Brand konnte schließlich ab 1737 das heutige prachtvolle Barockschloss gebaut werden, von dem aus das Haus Schwarzburg-Rudolstadt die Geschicke seines Landes lenkte. Ein triumphbogiges Portal, prächtige Ausstattungsstücke und aufwendige Stuckaturen tragen dem Herrschaftsanspruch und Repräsentationsbedürfnis Rechnung. Das Schloss birgt zahlreiche kulturhistorische Kostbarkeiten, besonders der Festsaal zeigt sich als kunstvoll ausgestattet. Mit den einzigartigen Stuckverzierungen, dem Deckenfresko und den wellenförmig geschwungenen Wänden zählt er zu den Schönsten des deutschen Rokoko. Überall im Schloss finden sich kunstvolle Schnitzereien, Wandbilder und Gemälde, die einen staunen lassen und beeindrucken.

Die Heidecksburg birgt neben den ehemaligen fürstlichen Wohn- und Festräumen auch zahlreiche weitere spannende Ausstellungen. Eine umfangreiche Zierporzellan-Sammlung, ein Naturalienkabinett, eine Ausstellung zur Geschichte von Stadt und Burg, die Gemälde-Galerie oder die Ausstellung Rococo en Miniature können hier besichtigt werden.