Improvisationstheater Springmaus - Jukebox live

Münsterstraße 7 55116 Mainz

Tickets ab 25,20 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland


Veranstaltungsinfos

Impros in Perfektion

Hier kommt die Maus!
Heute nicht mit der Vorpremiere, sondern ganz offiziell: "Jukebox live".
Die ist natürlich mit mehr als nur Musik bestückt. Denn Sie, liebes Publikum, bedienen diese Impro-Jukebox nach Ihrer Lust und Laune. Keine Show gleicht der anderen. Nichts kommt aus der Retorte. Alles live!
Raus aus den Mauselöchern.
Rein in das pralle Leben, auf den BroadWay of Life.
Sie geben den Ton an. Die Mäuse spielen. Kombinieren Ihre Träume, Wünsche, Erlebnisse mit verschiedenen Zeiten, Musikrichtungen, Orten und Stimmungen, von fetzigen Melodien bis hin zu tragischen Momenten, vom himmelhochjauchzenden Musical bis zum herzzerreißenden Drama.
Die Bonner Springmäuse machen das Unmögliche möglich, machen Ihnen garantiert immer eine Szene. Denn die pfiffigen Humor-Experten Vera Passy & Gilly Alfeo & Norbert Frieling & Alexis Kara wissen, wie man improvisiert und die Lachmuskeln aktiviert.
Ran an den Speck!
Improvisation ist, wenn es trotzdem klappt!
Aus die Maus!

Ort der Veranstaltung

unterhaus Mainzer Forum-Theater
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.