Immunsystemet - Tanz im August - 29. Internationales Festival Berlin

Rosalind Goldberg, Sandra Lolax, Stina Nyberg  

Sophienstraße 18 Deutschland-10178 Berlin

Tickets ab 22,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: HAU - Hebbel am Ufer, Stresemannstraße 29, 10963 Berlin, Deutschland

Tickets

Derzeit sind keine Tickets verfügbar.

Veranstaltungsinfos

In ihrer neuen Arbeit erkunden die drei Choreografinnen Stina
Nyberg, Rosalind Goldberg und Sandra Lolax die alltäglichen
Unannehmlichkeiten des Körpers. Beginnend bei der politischen
Geschichte des Körpers, erkundet “Immunsystemet”
die Kehrseite des Wohlbefindens, und es betont die weichen,
verletzlichen Teile des organischen Lebens. In ihren Kollaborationen
interessieren sich die drei Choreografinnen stets
für die biologischen und soziologischen Konstruktionen des
Körpers. Ihre persönliche Erforschung körperlicher Mängel
beschäftigt sich mit körperlicher Aktivität und der Frage, was
diese repräsentiert.


In their latest work, Stina Nyberg, Rosalind Goldberg and Sandra
Lolax explore the everyday unpleasantnesses of the body. Beginning
with the political history of the body, “Immunsystemet” explores
the flipside of well-being, emphasising the soft, vulnerable
parts of the organism. The three choreographers’ collaborations
reveal their ongoing interest in the biological and sociological
constructions of the body. Their personal enquiry into bodily failures
and defects focuses on corporeal activity and the question of
what this activity represents.

Ort der Veranstaltung

Sophiensaele
Sophienstr. 18
10178 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

In Berlin hat sich eine Bühne durch ihr Programm zu einer wichtigsten Produktionsorte für freies Theater im deutschsprachigen Raum entwickelt: Die Sophiensäle. Hier findet ein Dialog zwischen Theater, Tanz, Musik und anderen Formaten statt.

Anfang des vergangenen Jahrhunderts waren die Räumlichkeiten noch in Besitz des Handwerkervereins. Erst in den 1990er Jahren schufen unter anderem Sasha Waltz und Jochen Sandig einen Ort für kreativen Austausch. Das Konzept der Veranstalter legt Wert auf die Begegnung von Künstlern und Zuschauern. Mit jährlich etwa 60 Produktionen und mehreren Festivals bieten die Sophiensäle genügend Möglichkeiten, neue Theaterformen zu entdecken und auszuprobieren. Und so entstehen einzigartige Projekte wie die „Tanztage Berlin“ und „Freischwimmer – Neues aus Theater, Performance und Live Art“. Die Sophiensäle sind mehr als eine Performance-Location. Die Veranstalter sehen das Haus als einen einzigartigen Rahmen für künstlerische Produktion und Begegnung.

Mit ihrem innovativen Programm und dem wunderschönen Ambiente gehören die Sophiensäle schon längst nicht mehr zu den Geheimtipps Berlins. Sie sind wichtiger Bestandteil der deutschen Theaterlandschaft.