Illegale Kriege, die Medien ...und wir - Ein Vortrag mit dem Schweizer Friedensforscher und Historiker Dr. Daniele Ganser

Dr. Daniele Ganser  

Obere Langgasse 33
67346 Speyer

Veranstalter: Stadt Speyer, Maximilianstraße 13, 67346 Speyer, Deutschland

Tickets

Restkarten nur noch bei der Buchhandlung Osiander, keine Abendkasse

Veranstaltungsinfos

Wir leben seit Ende des „Kalten Krieges“ in einer Phase, in der in Europa,
Nordafrika und im Nahen Osten der Krieg zu einem Dauerzustand geworden
ist. Es werden Dörfer, Städte sogar ganze Länder zerbombt. Irak, Afghanistan,
Libyen, Serbien, Jemen, Syrien und Ukraine stehen für Länder, in
denen teilweise seit vielen Jahren Kriege geführt werden und unschuldige
Menschen sterben. Aber auch in Europa kommt es wieder zu kriegerischen
Auseinandersetzungen. Die meisten Menschen erleben Ohnmacht,
Ratlosigkeit oder Resignation angesichts dieser menschengemachten
Katastrophen. Und die „große Politik“ hat sich bei dem Thema Krieg und
Frieden offenbar jeglicher demokratischer Kontrolle entzogen.
Mit dieser Veranstaltung wollen wir einen Anfang machen, die Themen
Krieg und Frieden auch wieder in die Öffentlichkeit zu bringen und darüber
zu reden. Die Deutungshoheit darf nicht den Militärs und Geheimdiensten
überlassen werden. Die Menschen, die die Hauptlast und schrecklichen
Folgen der Kriege tragen, werden nicht gefragt, wenn es um die Frage Krieg
oder Frieden geht.
Daniele Ganser hat sich auf mutige Weise diesen Themen angenommen.
In seinem neuen Buch „Illegale Kriege“ weist Dr. Daniele Ganser nach,
dass seit 1945 die UNO-Charta in vielen Kriegen bis zum Krieg gegen Syrien
durch verdeckte Kriegsführung der NATO-Länder gebrochen wird. Er spricht
die Kriegsverbrechen an, über die bei uns niemand zu sprechen wagt.
Und er zeigt auf, wie erneuerbare Energien aus dem Kampf um Öl und Gas
herausführen kann.

Ort der Veranstaltung

Stadthalle Speyer
Obere Langgasse 33
67346 Speyer
Deutschland
Route planen

Das gesellschaftliche Geschehen, in der historisch und kulturell bedeutenden Stadt Speyer am Oberrhein, hat in der Stadthalle seinen Mittelpunkt gefunden. Die 1963 eröffnete Halle besitzt, seit ihrer Sanierung 2003, ein variable einsetzbares Raumprogramm des großen und kleinen Saals sowie ein lichtdurchflutetes Foyer für die verschiedensten Nutzungsmöglichkeiten.

Die Säle der Stadthalle Speyer sind optimal geeignet für Kongresse, Tagungen, Ausstellungen sowie Unterhaltungs- und Sportveranstaltungen. Modernste Technik und das einladende Ambiente lassen diesen Veranstaltungsort den hohen Anforderungen an Ausrichtungsorte gerecht werden.

Als Teil der Metropolregion Rhein- Neckar mit Ludwigshafen, Mannheim und Heidelberg, bietet Speyer ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm. Bürger des nahen und fernen Umlands treffen sich gerne in der Stadthalle, genießen die Atmosphäre und verbringen einzigartige Stunden zu jedem Anlass.