HYLEEN [fr]

Hyleen [voc, guitar], Julien Boursin [keys, moog bass], Nicolas Viccaro [drums]  

Tzschirnerplatz 3-5
01067 Dresden

Tickets ab 21,90 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: JAZZCLUB TONNE e.V., Tzschirnerplatz 3-5, 01067 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

Vorverkauf

Normalpreis

je 21,90 €

ermäßigt

je 15,30 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

ermäßigten Eintritt erhalten Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Dresdenpassinhaber
Ermäßigunsberechtigung ist am Einlass nachzuweisen.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Das neue Supertalent des French Soul

Sie wird momentan als das neue Supertalent des French Soul gehandelt. Was nicht verwundert, verfügt die in Cannes geborene Französin HYLEEN doch über eine Gänsehaut erzeugende Stimme und kann mit ihren 27 Jahren bereits auf CD-Produktionen mit Omar, Frank McComb und Chris Dave verweisen.
Statt gängiger Popstrukturen kombiniert die Sängerin, Songschreiberin und Gitarristin Neo-Soul, Jazz, Funk, Soul und Pop zu einer faszinierend groovenden Fusion. Ihre Stimme ist kraftvoll-leidenschaftlich und phrasiert, manchmal etwas heiser und mit leicht wiedererkennbarem Timbre. Hier und da fühlt man sich an Amy Winehouse erinnert, während sich ansonsten musikalische Inspirationen durch Prince, Stevie Wonder und diverse Neo-Soul-Stars bemerkbar machen. Ihr Album „B-Side“ ist im Februar auch in Deutschland erschienen, nachdem HYLEEN in Japan damit schon einen großartigen Erfolg gefeiert hat und auch in Indien schon größere Konzertsäle füllt. Auf ihrer zweiten Promotour zum Album macht sie nun Station in der Tonne. Uns erwartet ganz eigener selbstbewusster Neo-Soul, ebenso wunderbar gefühl- wie temperamentvoll.

Videos

Ort der Veranstaltung

Die Tonne im Kurländer Palais
Tzschirnerplatz 3-5
01067 Dresden
Deutschland
Route planen

Der Jazzclub Neue Tonne Dresden, der im Volksmund oft Jazzclub Tonne oder kurz „Tonne“ genannt wird, gehört zu den bekanntesten Jazzclubs im Osten Deutschlands. Die 1977 gegründete Interessengemeinschaft Jazz der Kulturbund-Stadtorganisation Dresden organisierte Ende der 70er zahlreiche Jazzkonzerte in verschiedenen Einrichtungen. Die IG baute das Kellergewölbe des Kurländer Palais aus und bezog dieses 1981, der Name „Tonne“ prägte sich ein und entwickelte sich zu einem der bekanntesten Clubs der DDR.

Ab 1997 siedelte die Tonne in andere Locations über, bis sie im Herbst 2015 wieder zurück ins Kurländer Palais zog, welches Mitte der 00er Jahre als letzte altstädtische Ruine wiederaufgebaut wurde. Über 100 Veranstaltungen und Konzerte werden pro Jahr angeboten.

Das Kurländer Palais liegt am östlichen Rand der Inneren Altstadt, wenige Meter vom Albertinum und der Frauenkirche entfernt. Wer vom Hauptbahnhof anreist, steigt in die Straßenbahnlinie 3 und fährt wenige Stationen bis zum Pirnaischer Platz. Von dort aus sind es noch etwa 100 m zu Fuß in Richtung Elbe.