Huderich spielt Gundermann

Königsbrücker Platz Deu-01097 Dresden

Tickets ab 11,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: TheaterRuine St.Pauli e.V., Königsbrücker Platz, 01097 Dresden, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitskategorie

Normalpreis

je 11,00 €

Ermäßigt

je 7,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigung gilt für:
Schüler, Studenten, Inhaber Dresden Pass, Behinderte, ALGII Empfänger
Ermäßigungsnachweise müssen beim Einlass unaufgefordert vorgezeigt werde.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Huderich spielt Gundermann
Gundermann ist Kult - seine legendären Konzerte, seine kraftvoll-raue Poesie.
Auch fast 20 Jahre nach seinem Tod haben seine Songs nichts von ihrer Strahlkraft verloren, sie finden sich an manchem Lagerfeuer und im Repertoire vieler Künstler.
Das Dresdner "Folxkunstkollektiv" HUDERICH erweckt Gundermanns sanfte bis derbe Lieder auf ganz eigene Weise zu neuem Leben.
Dank Akkordeon und Geige erklingen nicht nur die Kracher von Gundis Rockband in folkigem Stil, sondern auch Stücke, die man nur von seinen Solokonzerten kennt.

Am Montag, dem 4. September 2017, um 19:30 Uhr sind die fünf Musiker von HUDERICH in der St. Pauli Ruine Dresden zu Gast.
Mit Gundis Liedern und mit wertvollen Kommentaren zum Weltgeschehen wollen sie das Publikum zum Weinen und zum Lachen bringen, zum Nachdenken und zum Mitsummen.

Ort der Veranstaltung

Theaterruine St. Pauli
Königsbrücker Platz 1
01097 Dresden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Die Theaterruine St. Pauli ist wohl einer der außergewöhnlichsten Orte, an denen man in und um Dresden Theaterinszenierungen erleben kann. Die Ruine der ehemaligen evangelischen St. Pauli Kirche wurde nach der Zerstörung nicht mehr aufgebaut und gibt heute Raum für Kultur und Begegnungen.

Als dreischiffige Hallenkirche entstand St. Pauli 1891 und wurde im Bombenhagel des Zweiten Weltkriegs schwer in Mitleidenschaft gezogen. Als Trümmerfeld fristete sie schließlich ihr Dasein, bis sie 1997 als Begegnungsort entdeckt wurde. Schon von Beginn an stieß das Projekt auf rege Begeisterung, 2003 strömten bis zu 250 Zuschauer pro Abend in die Theaterruine, um die Inszenierung des Sommernachtstraums zu erleben. Seit 2012 können die Veranstaltungen hier auch bei Wind und Regen stattfinden, denn seitdem wird St. Pauli von einem Glasdach geschützt.

Mit einem facettenreichen Programm zieht die Theaterruine St. Pauli in Dresden alle Besucher in ihren Bann. Das Repertoire reicht dabei von Gegenwartsdramatik über Commedia dell’arte bis hin zu Musiktheater. Auch Workshops, Kurse und anderweitige Kulturveranstaltungen finden hier statt.