hr-Sinfoniekonzert | Ein deutsches Requiem

Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main

Tickets from €17.00
Concessions available

Event organiser: Hessischer Rundfunk, Bertramstr. 8, 60320 Frankfurt am Main, Deutschland

Tickets


Event info

EIN DEUTSCHES REQUIEM

CHRISTIANE KARG | Sopran
MICHAEL NAGY | Bariton
MDR RUNDFUNKCHOR
DAVID ZINMAN | Dirigent

Johannes Brahms | Ein deutsches Requiem

In diesem Requiem tönt keine letzte Posaune,
niemand muss zittern vor den Schrecken des
Jüngsten Gerichts. Es sei ein »Requiem für den
Menschen«, sagte Brahms selbst. Nicht die
Trauer steht hier im Vordergrund, das Schlüsselwort
lautet vielmehr: Trost – »Ich will
euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet«,
Brahms zitiert Jesaja. Tief bewegt zeigt sich
Clara Schumann von diesem singulären Werk:
»Es ist ein ganz gewaltiges Stück, ergreift den
ganzen Menschen in einer Weise wie wenig
anderes.« Seine Wirkung sei: »wunderbar,
erschütternd und besänftigend.«

___________

No last trumpet will sound in this Requiem,
no one need tremble in fear of the terrors of the
Day of Judgement. In Brahms‘ own words, it is
a »Requiem for Humankind«. Its focus is not
primarily on grief, the keyword is far more comfort.
Quoting Isaiah, Brahms says: »As one whom
his mother comforts, so will I comfort you«. Clara
Schumann was deeply moved by this unique work:
»It is a very momentous piece, it touches the
whole person in a way that very little else does.«
Its impact, she said, was »wonderful, harrowing
and appeasing.«

Location

Alte Oper
Opernplatz 1
60313 Frankfurt am Main
Germany
Plan route
Image of the venue

Mitten in der Frankfurter Innenstadt steht die „Alte Oper Frankfurt“. Sie lockt mit Konzerten und Veranstaltungen der Spitzenklasse. Künstler wie Martha Argerich, Alfred Brendel oder Hélène Grimaud, sowie die „Berliner Philharmoniker“ sind hier schon aufgetreten.

Seit 1880 bietet die „Alte Oper Frankfurt“ Raum für Musik und Feste. Daran konnten auch „Dynamit-Rudi´s“ Pläne, das Gebäude in die Luft zu sprengen, nichts ändern. Und seit der Eröffnung zieht die Oper prominente Künstler und Gäste an. Kaiser Wilhelm der 1. kam zur Eröffnung zu Besuch und Carl Orffs „Carmina Burana“ wurde hier 1937 uraufgeführt. Und so hat sich zwischen den Bürotürmen ein wichtiges Stück Stadtgeschichte gehalten. Dem Schriftzug über dem Eingang „Dem Wahren, Schönen, Guten“ entsprechend, ist die „Alte Oper Frankfurt“ ein Garant für ein tolles Programm und unvergessliche Konzertabende. Der große Saal bietet mit 2500 Sitzplätzen genug Platz für große Konzerte, der „Mozartsaal“ schafft mit 700 Plätzen eine intimere Atmosphäre.

Die „Alte Oper Frankfurt“ ist eine feste Kulturinstitution. Sie genießt weit über das Rhein-Main-Gebiet einen sehr guten Ruf. Hier wird Kunst perfektioniert.