Hot´n´Nasty

BluesRock  

Oppumerstraße 175
47799 Krefeld

Tickets from €14.20

Event organiser: Kulturrampe e.V., Oppumerstr. 175, 47799 Krefeld, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €14.20

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges
print@home after payment
Mail

Event info

Hot`n´Nasty existiert bereits seit Beginn der 90er Jahre und gehört
zur ersten Liga der deutschen Blues- und Rockszene.
Die aktuelle Besetzung besteht aus Gründungsmitglied Malte Triebsch (Gitarre), Robert Collins (Gesang), Dominique Ehlert (Schlagzeug) und Jacob Müller (Bass). Neben Hot’n’Nasty sind die Musiker noch in andere Projekte involviert. So ist Collins noch mit ehemaligen Westernhagen-Musikern unterwegs und Ehlert hilft u.a. bei Clueso aus. Hot’n’Nasty wurde mit diversen Preisen ausgezeichnet (u.a. deutsche Rock- und Pop-Preis für die „Beste Rhythm & Blues Band“ und das „Bestes Rhythm & Blues Album“) und war 2018 Finalist bei der German Blues Challenge. Im Februar 2018 erschien Hot’n‘Nastys aktuelle CD „Dirt“, die von Martin Meinschäfer (Aufnahmetechniker und Produzent u.a. für Henrik Freischlader, Tommy Schneller, Kai Strauss und Layla Zoe) in den Megaphon-Studios aufgenommen wurde. Die Reaktion der Fachpresse auf „Dirt“ war überwältigend und Hot’n’Nasty wurde von diversen Magazinen zu einer der besten deutschen Bluesrock-Bands gekürt. „Hot’n’Nasty sind mit Abstand einer der stärksten Bluesrock-Bands in unseren Breiten.“, schrieb Guitar und Hardline erwähnte: „Ich kenne momentan keine Blues Rock-Band aus Deutschland, die besser als Hot’n’Nasty ist“. Und auch den internationalen Vergleich braucht Hot’n’Nasty nicht zu scheuen. Musicreviews berichtete: „Hot’n’Nasty kann sich locker mit den führenden Blues-Rockern aus der ganzen Welt messen“. Und Metal-Temple schrieb zu „Dirt“: „Das Album ist ein rühmliches Werk und hat das Potential neben einigen der größten und besten Blues-Rock/Southern-Rock Alben zu stehen”.
So ist es nicht verwunderlich, dass internationale namhafte Rockgrößen wie z.B. Wishbone Ash, Dr. Feelgood, Walter Trout, Ana Popovic und Chris Farlowe auf Hot`n´Nasty aufmerksam wurden und die Band immer wieder als Support-Act verpflichteten. Zahlreiche Konzerte im In- und Ausland sowie diverse TV-Specials brachten der Band eine große Fangemeinde ein. Im Ruhrgebiet, aus dem die Musiker stammen, genießt die Band bereits Kultstatus. Super-Musiker, das abwechslungsreiche Programm und die Bühnen-Show von Hot`n´Nasty lassen jedes Konzert zu einem besonderen Ereignis werden, sowohl auf großen Festival-Bühnen als auch in den Blues-Clubs.

Location

Kulturrampe
Oppumerstraße 175
47799 Krefeld
Germany
Plan route

In Zeiten multifunktionaler Hightech-Arenen bietet die Kulturrampe eine erfrischende Abwechslung: In der Location können Sie großartige Live-Konzerte mit toller Akustik in intimer Atmosphäre erleben. Hier wird Ihnen Kultur mit Industrieflair kredenzt – eine Mischung, die Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

Seit 2006 ist der Krefelder Großmarkt nicht nur ein Umschlagplatz für alle möglichen Waren, die mit LKWs angekarrt werden, sondern auch für gute Musik. Künstler aus aller Welt locken Musikbegeisterte aus nah und fern zur Kulturrampe. Das Konzept der Location ist dabei so einfach wie gut. Besucher können hier nämlich eine Nähe zu den Künstlern genießen, die ihnen in den großen Hallen ansonsten verwehrt bleibt. Wenn die Bands auf dem Weg zwischen Backstage-Bereich und Bühne erstmal ein Bad in der Menge nehmen müssen, sind unvergessliche Momente schon vorprogrammiert. Eine hochwertige technische Ausstattung, hervorragender Sound und das freundliche Personal runden das Angebot der Kulturrampe ab. Wenn Sie das einzigartige Ambiente des Hauses auch außerhalb des Programms genießen wollen, können Sie die Rampe auch zu fairen Preisen mieten.

Die Kulturrampe liegt zwischen Hauptbahnhof und Zoo, direkt am Krefelder Großmarkt. Sie ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Wenn Sie lieber mit dem Auto anreisen möchten, können Sie auf die Parkmöglichkeiten in nächster Nähe zum Haus zurückgreifen.