Horst Schroth - Wenn Frauen immer weiter fragen

Münsterstraße 7 Deu-55116 Mainz

Tickets ab 25,20 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland


Veranstaltungsinfos

Ein Update für Fortgeschrittene

2008 feierte sein mittlerweile legendäres Programm "Wenn Frauen fragen" im Hamburger "St.-Pauli-Theater" die bejubelte Premiere. Ist 2017 nun alles geklärt? Nein! Denn wenn Frauen wohlig im Jacuzzi-Pool der Gefühle" baden, sind sie nicht mehr zu bremsen und fragen und fragen und fragen... und Männer ziehen (nicht nur!) den Kopf ein. Nicht Horst Schroth! Seit damals sind allerdings auf den eloquenten Frauenversteher und Beziehungsspezialisten so viele neue Fragen eingeprasselt, daß er sich zu einem Update für Fortgeschrittene gezwungen sieht.
Wenn Frauen immer weiter fragen! "Mein Mann weigert sich beharrlich, mit mir zu tanzen! Was ist los mit dem Kerl?" "Mein Mann weiß zwar haargenau, daß Gerd Müller am 7. Juli 1974 im WM- Finale in der 43sten Minute das Siegtor zum 2:1 geschossen hat. Aber wann wir geheiratet haben? Fehlanzeige! Was hat dieser Mensch eigentlich im Kopf?" "Warum sind die tollsten Weiber immer mit den größten Hornochsen liiert?" "Warum pinkeln Männer im Stehen?"
Jetzt wird´s gefährlich! Keine Panik. Beim Paar-Papst sind Sie an der richtigen Adresse. Der Großmeister des Gesellschaftskabaretts greift, exklusiv für Sie, tief in seine Erfahrungskiste. Für Männer ein Muß! Weil die Dussel sich immer wieder in (scheinbar) ausweglose Situationen manövrieren. Tödlich, doch der Mann für alle Fälle weist den eleganten Weg zum rettenden Notausstieg. Ein Abend, der mit seinen Antworten und Einsichten möglicherweise Ihr Leben verändert, zumindest dafür sorgt, daß Sie mit Lachmuskelkater nach Hause tanzen. Ein Abend, der Frauen "befriedigt" und Männern das verschafft, wonach sie sich am meisten sehnen: Zeit zum ungestörten Wohnen. Vorhang zu und keine Fragen offen!

Ort der Veranstaltung

unterhaus - Mainzer Forum-Theater gGmbH
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.