Holtsø & Wittrock Band "Det’ Altid Nu"

Jacobiturmstr. 28a
18439 Stralsund

Tickets ab 21,50 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Kulturkirche St. Jakobi, Jacobiturmstr. 28 a, 18439 Stralsund, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 21,50 €

ermäßigt VVK

je 19,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigt: Schüler, Studenten, Schwerbehinderte (die Kulturkirche St. Jakobi zu Stralsund ist barrierefrei, Rückfragen unter der Telefonnummer 03831 - 30 96 96)
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Jes Holtsø und Morten Wittrock melden sich nach drei Jahren mit ihrem vierten Album ’Det’ Altid Nu’ (Es ist immer jetzt) zurück, das am 1. Juni 2018 erscheint. Holtsø & Wittrock bewegen sich in dem neuen Album ein weiteres Mal dänischsprachig im Soul, Rock und Bluesuniversum.

Holtsø & Wittrock haben für die Veröffentlichung eine starke Gruppe an handverlesenen Musikern gewinnen können. JesHoltsøs raue und intensive Stimme wird bei mehreren Titeln von zwei bekannten Stimmen unterstützt: Ivan Pedersen und Lei Moe, die als Chor mitwirken.
Darüberhinaus haben sich Holtsø & Wittrock zusammengetan mit den Gitarristen Jens Runge und Knud Møller, Anders Gaardmand am Saxofon und Peter Marott an der Trompete. Außerdem wirkte der mit Preisen ausgezeichnete und anerkannte amerikanische Schlagzeuger, John Chipman mit, welchen Morten Wittrock in Austin, Texas kennengelernt hat. Die Nummer ”Postkort” (Postkarte) ist ein Duett mit Dänemarks Countrykönigin Ester Brohus, die überredet werden konnte ausnahmsweise auf Dänisch zu singen.

Langanhaltende Zusammenarbeit

Morten Wittrock und Jes Holtsø arbeiten bereits seit 2009 zusammen. Es wurde zu einer ergiebigen und glücklichen musikalischen Partnerschaft, die ständig größer und stärker wird.
”Einen musikalischen Partner zu finden, wo die Kombination zu einer Einheit verschmilzt, das passiert in der Musikwelt selten. Also Wittrock und ich halten daran fest” schlussfolgert Holtsø.
Morten Wittrock komponiert und produziert die Musik. Auf der Textseite haben Holtsø und Wittrock ein weiteres Mal den Autoren Marcus Winther-John gewinnen können, der erneut in die Essenz von Holtsøs zwanglosem und ironisch selbstreinigendem Universum vorgedrungen ist.
”Ich kann mich in den Texten von Marcus Winther-Johns vollständig wiedererkennen und jedes einzelne Wort darin bedeutet mir etwas. Die Texte treffen meine Gemütslage und die Stimmungen die in meiner eigenen DNA liegen - als Mann, Mensch und Musiker. Genau darum sorgen die Texte jedes Mal wenn ich sie singe bei mir für Gänsehaut.”, sagt Jes Holtsø.

Und singen - das macht Holtsø so oft er kann. Das populäre Duo gibt im Jahr bis zu 50 Konzerte in Dänemark. Aber auch in Deutschland haben Holtsø & Wittrock ein großes Publikum. Das ist zum Teil auch der Liebe der Deutschen für die Olsenbande zu verdanken, die in diesem Jahr übrigens ihr 50. Jubiläum feiert.

Ort der Veranstaltung

Kulturkirche St. Jakobi Stralsund
Jacobiturmstraße 28
18439 Stralsund
Deutschland
Route planen

Die St. Jakobikirche ist trotz ihrer über 700jährigen Geschichte die jüngste der Stralsunder Pfarrkirchen. Kultur- und Sozialarbeit vereinen sich seit 1996 im Konzept der Kulturkirche: Konzerte, Theateraufführungen, Bankette, Tagungen sowie verschiedene Aspekte der Kulturarbeit machen die Jakobikirche zu einem überregionalen Anziehungspunkt.

Gemeinsam mit der St. Nikolai und der St. Marienkirche prägt die monumentale Backsteinkathedrale St. Jakobi das Bild der Stralsunder Altstadt. Vor allem die gewaltigen Turmbauten überragen die umliegenden Häuser und wurden zum prägenden Merkmal Stralsunds. Erstmals erwähnt wird St. Jakobi 1303, wo sie sich vermutlich im Bau befand. Der weitläufige Kirchenraum beherbergt heute nicht nur eine große Bühne für Aufführungen, sondern auch ein moderne Studiobühne im Turmbereich. Außerdem dient der in den 50er Jahren entstandene Gustav-Adolf-Saal dem Theater Vorpommern als kleine Spielstätte.

Die ältesten Zeugnisse in der Kirche in Gestalt zweier Grabsteine stammen von 1331. Mittlerweile ist der Chorraum zur modernen Bühne geworden: 500 Besucher können hier einmalige Vorstellungen genießen, die wegen der außergewöhnlichen Atmosphäre der gotischen Kirche eine ganz besondere Wirkung entfalten. Auch verschiedene Gruppen wie die das GeistigBehindertenTheater Die Eckigen haben hier eine Wirkungsstätte gefunden.