Hodler//Parallelismus

Eine Kooperation von Kunstmuseum Bern und den Musées d’art et d’histoire de Genève.

Er brachte mit seinen Werken Ordnung ins Chaos und bereicherte mit seiner Bildsprache die Kunstwelt: Ferdinand Hodler zählt nach wie vor zu den bekanntesten Künstlern der Schweiz. Anlässlich seines 100. Todesjahres bietet das Kunstmuseum Bern in Kooperation mit den Musées d´art et d´histoire de Genève einen neuen Blickwinkel auf das Schaffen des gefeierten Künstlers mit der Ausstellung Hodler // Parallelismus. Die Kuratorinnen Nina Zimmer und Laurence Madeline haben sich für die Sonderausstellung etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Den Besucherinnen und Besuchern wird keine Retrospektive oder thematische Schau geboten. Vielmehr erwartet sie Kunst rund um die Theorie des Parallelismus. Hodler erkannte Ordnung in der Natur, spielte mit Symmetrien und Wiederholungen und erschuf dadurch eine kraftvolle und unverwechselbare Bildsprache. Wer seine Werke betrachtet, kann sich ihrer Wirkmacht nicht entziehen. Die Parallelismen üben einen ungeahnten Sog auf die Betrachtenden aus und geben ihnen gleichzeitig Halt. Die Kunst liegt in der Wiederholung. Am besten besuchen Sie die Sonderausstellung Hodler // Parallelismus also nicht nur einmal!

Quelle: Reservix

Derzeit sind leider keine Termine verfügbar.
Versand heute!

Bei Bestellung bis 16:00 Uhr (nur Mo. bis Fr.) und Zahlung mit Kreditkarte, PayPal oder SOFORT Überweisung (Onlinebanking) werden Ihre Tickets noch am selben Tag von uns versendet.

Kundenzufriedenheit