Historische Grenz(stein)führung und Stadtentwicklung - Spaziergang im Grüngürtel

Domplatz 8
35578 Wetzlar

Tickets from €4.00
Concessions available

Event organiser: Tourist-Information Wetzlar, Domplatz 8, 35578 Wetzlar, Deutschland

Select quantity

Freie Platzwahl

Erwachsene

per €4.00

ermäßigt

per €2.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren
Auszubildende und Studenten
Schwerbehinderte
Inhaber der Ehrenamtscard
Wetzlar-Card-Inhaber
Bitte bringen Sie bei ermäßigten Karten den entsprechenden Ausweis zur Führung mit.
print@home after payment
Mail

Event info

"Zwischen den Jahren" ist die klassische Zeit der Grenzgänge.
Auch heute noch erfreuen sie sich in unserer Region von großer Beliebtheit. Grenzbegehungen dienten zur damaligen Zeit der Kontrolle der Grenzen und Grenzsteine, aber auch zur Einführung der jungen Bewohner in "ihre" Gemarkung.
Im Mittelpunkt des Spaziergangs im Grüngürtel stehen Wetzlarer Grenzsteine, die innerhalb der Stadt zu finden sind. Zudem erfolgt eine Einführung in das Thema am Wetzlarer Grenzstein-Lapidarium. Im Grüngürtel sind sogenannte "Gütersteine" und im Lapidarium eine Auswahl der wichtigsten Grenzsteinserien der Reichsstadt zu finden. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Wetzlarer Stadtentwicklung von den Anfängen bis ins 20. Jahrhundert, wobei sich die Größe der Stadt bis ins 19. Jahrhundert kaum verändert hat. Erst mit dem Einstieg in die Industrialisierung erfolgte eine rasante Entwicklung. Die verschiedenen Phasen von der Vergangenheit bis in die Neuzeit unter Berücksichtigung von größeren Bauprojekten wie Forum und Ikea kommen dabei zur Sprache.

Location

Wetzlarer Dom
Domplatz
35578 Wetzlar
Germany
Plan route
Image of the venue

Der Wetzlarer Dom ist der größte Sakralbau und eines der Wahrzeichen der Stadt. Er gehört zu den ältesten Kirchen Deutschlands, die simultan von katholischen, wie auch protestantischen Christen genutzt werden.

Architektonisch bietet die Kirche dem Auge viel Interessantes, denn sie zeichnet sich durch eine starke Stilmischung und verschachtelte Bauabschnitte aus romanischen und gotischen Elementen aus. Der Dom ist eine dreischiffige, rippengewölbte Hallenkirche mit einer Doppelturmfassade. Besonders dominant ist der dreigeschossige, aus rotem Sandstein bestehende Turm an der Südwestecke des Langhauses. Der Innenraum zeichnet sich außerdem durch viele Kunstschätze aus. Besonders sehenswert sind dabei die mächtigen, geschmückten Pfeiler, die Wandmalereien aus dem 14. Jahrhundert, die 1987 restauriert wurden, sowie die Pietà.

Neben den Gottesdiensten finden auch Konzerte in dem Dom statt, der über 1.000 Gläubige aufnehmen kann. Dabei handelt es sich vor allem um Orgelkonzerte und Weihnachtsoratorien. Auch ein Teil der Wetzlarer Festspiele wurde schon vor dieser beeindruckenden Kulisse aufgeführt!