Hinter der Fassade (Die Kehrseite der Medaille) - Schauspiel von Florian Zeller

Am Augustinerhof
54290 Trier

Tickets ab 14,00 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theater Trier, Am Augustinerhof, 54290 Trier, Deutschland

Anzahl wählen

Premium

Normalpreis

je 14,00 €

Ermäßigt

je 10,00 €

Schwerbehindert

je 10,00 €

Begleitperson

je 0,00 €

Theatercard

je 10,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Info über Ermäßigungen:
Ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten, Lehrlinge und Menschen mit Schwerbehinderung (gegen Vorlage des Schwerbehindertenausweises). Die Berechtigung zur Mitnahme einer Begleitperson muss von der schwerbehinderten Person durch Vorlage des Schwerbehindertenausweises mit dem Merkzeichen "B" nachgewiesen werden. Ein Rechtsanspruch auf ermäßigte Karten, auf bestimmte Karten oder Platzgruppen besteht nicht."
Am Einlass wird kontrolliert - bitte halten Sie Ihre Ermäßigungsberechtigung bereit.
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

„… Er hat noch kein Wort gesagt und schon bin ich auf hundertachtzig …“
Patrick verliebt sich in eine andere und bricht mit seinen alten Freunden. Daniel trifft ihn zufällig auf der Straße und lädt ihn und seine neue Freundin Emma zu sich nach Hause ein. Isabelle kann Emma nur mit Verachtung gegenübertreten. Daniel jedoch beginnt sein Leben angesichts des jungen
Glücks zu überdenken. Innere Monologe geben einen aufregenden Einblick in die Gefühlswelt der Paare und so wird die Diskrepanz zwischen Schein und Sein
bei allen Beteiligten deutlich. Was als ungezwungenes Kennenlernen gedacht war, endet im Gefecht gemeiner Spitzfindigkeiten und boshafter Gehässigkeiten.
Kurzum: Eine bittersüße Komödie!

Ort der Veranstaltung

Theater Trier
Am Augustinerhof
54290 Trier
Deutschland
Route planen

Auf Napoleons Wunsch hin wurde vor mehr als 200 Jahren ein Kapuzinerkloster zum Theater Trier umfunktioniert. Heute ist das pulsierende Dreispartenhaus mit langer Tradition für viele Trierer aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Es verfügt über ein Schauspiel-, ein Ballett- und ein Musikensemble und garantiert dem Publikum dadurch abwechslungsreiche und vielfältige künstlerische Programme auf hohem Niveau.

Das ursprüngliche Theatergebäude wurde im zweiten Weltkrieg zerstört. 1962 erfolgte schließlich die Grundsteinlegung für einen Neubau in bester Lage, direkt am Augustinerhof in der Trierer Innenstadt. Das moderne Große Haus bietet Sitzplätze für etwa 600 Besucher/innen und verfügt über eine Drehbühne. 2013 setzte der Deutsche Kulturrat e.V. das Theater Trier mit dem Status „von Schließung bedroht“ auf die Rote Liste Kultur. Daraufhin schlossen sich zahlreiche Trierer/innen und Kulturfreunde zusammen und kämpfen seitdem gemeinsam mit dem Theater Trier für den Erhalt der Kulturstätte als Dreispartenhaus.

Das Theater bietet aufgrund seines vielfältigen Programms gute Unterhaltung und Spaß für Groß und Klein und erfreut sich deshalb großer Beliebtheit bei den Trierer Bürgerinnen und Bürgern. Die Schließung wäre demnach ein überaus trauriger Verlust für das kulturelle Leben der schönen Universitätsstadt.