Himmlische Gewölbe

Kammerchor Stade, hamburgVOKAL, Stockholm Chamber Brass, Studierende der HMTMH  

Im Kloster 2 Deu-31547 Rehburg-Loccum

Tickets ab 25,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Niedersächsische Sparkassenstiftung, Schiffgraben 6-8, 30159 Hannover, Deutschland

Anzahl wählen

Einheitspreis

Normalpreis

je 25,00 €

erm. (Schüler/Stud./Azubis/Schwerbeh./Arb.lose)

je 20,00 €

NDR Kultur Karte -10% (normal)

je 22,50 €

NDR Kultur Karte -10% (erm.)

je 18,00 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ermäßigungen erhalten Schüler, Studenten, Auszubildende und Arbeitslose jeweils mit Ausweis.

Für Inhaber der NDR Kultur-Karte gibt es eine Ermäßigung von 10% gegen Vorlage des Ausweises.

Schwerbehinderte erhalten den ermäßigten Preis, die Begleitung von Behinderten mit B-Ausweis erhält eine Freikarte.

Sofern keine Freikarten gebucht werden können, bitte die Daten (Adresse, Tel., Konzertwunsch) aufnehmen und an musiktage@gerschauundkroth.de senden. Die Tickets werden direkt über den Veranstalter versandt.

Vielen Dank!
Lieferart
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Die Niedersächsischen Musiktage, die in diesem Jahr ganz im Zeichen des Themas „Raum“ stehen, präsentieren mit diesem Konzert eine wunderbare virtuelle Reise an bedeutende Stätten der Weltreligionen. Die Kathedrale Notre Dame in Paris mit Musik von John Dunstable, der Dom San Marco in Venedig mit Musik von Giovanni Gabrieli oder die Shah Abbas Moschee in Isfahan mit Bläsermusik von Murray Schaefer – diese und weitere sechs beeindruckende Sakralbauten verschiedener Religionen sind die Stationen eines Konzerts mit starken Bildern und Musik, die eigens für diese Räume komponiert wurde.

Der Kammerchor Stade, das Ensemble hamburgVOKAL, Stockholm Chamber Brass und Studierende der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover setzen dieses Klangereignis um, die Visualisierung liegt in den Händen von Michael Suhr, die Bildauswahl trifft der Dramaturg Oliver Geisler.

Die Imagination, an einem dieser Orte in einer Kathedrale, einer Moschee oder einer Synagoge zu sitzen, wird durch eine aufwändige visuelle Projektion erzielt, die für dieses Konzert entwickelt wurde: Man sieht den Raum, für den eine bestimmte Musik geschrieben wurde, und sie erklingt. Die Vokal- und Bläsermusik, die jeweils für die neun verschiedenen Sakralbauten komponiert wurde, verdichtet das Erlebnis zu einer audiovisuellen Zeitreise, die die Weltreligionen auf eine besondere Weise miteinander vereint.

Anfahrt