Hila Ruach

Hila Ruach  

Antonstraße 8
01097 Dresden

Tickets from €13.20
Concessions available

Event organiser: Jüdische Musik- und Theaterwoche Dresden, Bautzner Str. 20, 01099 Dresden, Deutschland

Select quantity

1. Kategorie

Normalpreis

per €13.20

ermäßigt

per €11.00

Total €0.00
Prices incl. VAT plus postal and service charges

Information on concessions

Ermäßigung für Kinder, SchülerInnen, StudentInnen, Auszubildende, Arbeitslose, Bundesfreiwilligendienstleistende, Dresden-Pass-InhaberInnen sowie Schwerbehinderte (ab 80% MdE) und die nachgewiesene notwendige Begleitperson. Gültige Berechtigungsausweise sind erforderlich.
print@home after payment
Mail

Event info

Ein Abend im Zeichen des Indie-Rock: Hila Ruach aus Tel Aviv, Schriftstellerin, Sängerin, Multi-Instrumentalistin und Produzentin verschmilzt Indie-Rock, Garage-Pop und Alternativ-Psychedelia. 2015 veröffentlichte sie ihr hochgelobtes Debüt “Rofa’a Bama’arav”. Das Album führte der israelischen Alternative-Musik-Szene frisches Blut zu und bewies, dass Hila Ruach nicht vorhat, einfach wieder zu verschwinden. Seitdem sind vier Jahre und zwei Alben vergangen. Mit ihrem Sound und entwaffnend ehrlichen Texten in ihrer Muttersprache, wurde Hila zur israelischen Indie-Königin. So spielte sie 2016 gemeinsam mit dem Duo Red Axes beim Festival Convenanza in Frankreich als Headlinerin und hatte 2017 beim Garzen-Festival in Litauen einen rauschenden Auftritt. Auf ihrem aktuellen Album „Musika Le Persimot“ presst sie gesellschaftskritischen Eskapismus mit klanglicher Dichte zu einem ganz schimmernden Roh-Diamanten, dem der Glitzerschliff egal ist.

Videos

Location

Altes Wettbüro
Antonstraße 8
01097 Dresden
Germany
Plan route

Das Alte Wettbüro kann auf eine lange und bunte Geschichte zurückblicken. Einst war dieser charakteristische Würfelbau des Klassizismus ein Künstlercasino der 1950er-Jahre, ein Verlagsgebäude in der DDR und in den 90ern ein klassisches Wettbüro. Heute ist es ein Restaurant, Club, eine Bar und Konzertstätte mit einem wundervollen Sommergarten und hält für seine Gäste ein trashiges Umfeld und hochwertige musikalische Kost bereit – eine extrem feierliche Kombination.

Das Gebäude wurde 1825 errichtet und dem Architekten Gottlob Friedrich Thormeyer zugeschrieben. Es entstand im Zuge der Stadterweiterung Dresdens, nachdem die alten Festungsanlagen abgetragen wurden. Das Haus ist neben der Altstädter Wache, dem Dritten Belvedere, dem Schwanenhaus, den Torhäusern am Leipziger Tor und dem Kuppelsaal des Schlosses Pillnitz eine der wenigen klassizistischen Bauten der Stadt. Als Miethaus gebaut, wohnte in der schlichten Villa unter anderem die Familie des Generalmajors Hans Oster, der eine zentrale Rolle im militärischen Widerstand gegen den Nationalsozialismus spielte.

Das Alte Wettbüro befindet sich zentral in Dresden gelegen. Nur wenige Gehminuten trennen die Location vom Bahnhof Dresden-Neustadt, Bus- und Straßenbahnhaltestellen liegen ebenfalls nicht weit entfernt. Parkmöglichkeiten stehen in der Umgebung zur Verfügung.