HGich.T - "Kinder der Raver" Tour 2019 + Acid Aftershow

Murnaustraße 1
65189 Wiesbaden

Tickets ab 21,50 €

Veranstalter: Schlachthof Wiesbaden, Murnaustr. 1, 65189 Wiesbaden, Deutschland

Anzahl wählen

1. Kategorie

Normalpreis

je 21,50 €

Summe 0,00 €
Preise inkl. Mwst. zzgl. Versand- und Servicegebühren

Ermäßigungsinformationen

Ticket inkl. Kulturticket:
Das Ticket berechtigt zur Hinfahrt (5 Std. vor Beginn) und Rückfahrt (bis Betriebsschluss) mit Bus und Bahn im gesamten RMV-Gebiet!

Die hier bestellten Vorverkaufskarten werden Euch von unserem Kooperationspartner AD ticket zugesandt. Bei Fragen zu Bestellungen und Zahlungen ist AD ticket auch Euer erster Ansprechpartner: 0180 60 50 400 (0,20 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 €/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen).

Tickets für alle unserer Konzerte sind zudem in unserer Bar, dem 60/40, zu erhalten.

Fragen zum Vorverkauf beantworten wir euch gerne unter 0611-97445-0

Rollstuhlfahrer zahlt, Begleiter umsonst.
print@home
Postversand

Veranstaltungsinfos

Zwischen Drogenrausch und Dadaismus sprühen HGich.T ihre Parolen wie „Olé Olé Harz For! Party ohne Knete!“ ins ravende Publikum. Manche bezeichnen sie als Performance-Kollektiv, andere wiederum halten sie für nicht ganz dicht. Dennoch steigt ihre Fangemeinde immer weiter an. Jetzt gehen HGich.T wieder auf große Deutschlandtour.

Bei all dem Nonsens, den man hinter ihren trashigen YouTube-Videos vermutet, übersieht man, dass die Gruppe 1996 an der Hochschule für bildende Künste Hamburg gegründet wurde. Seither sind einige Jahre vergangen, die Formation variiert immer wieder mal zwischen acht und mehr festen Mitgliedern. Nicht nur die selbstverliehenen Namen ecken an: Tutenchamun, DJ Space Princess, Dr. Diamond, Superminzi, Kacko und viele weitere zierten schon die Mitgliederliste. Was es mit dem Bandtitel auf sich hat, bleibt den Fans schleierhaft. Mal gibt die Gruppe an, dass es die Abkürzung für „Hammer Geil ich Tattoo“ sein soll, dann ändern sie ihr Statement zu „Hiermit grüße ich Tante Thomas“. Bei HGich.T wird von den Tonaufnahmen bis zum Musikvideo alles selbst produziert. Hört man sich die Alben „Hallo Mama“ oder „Therapie wirkt“ an, schütteln so einige Musikliebhaber den Kopf. Man könnte meinen, dass dies alles nur nichtssagender Humbug ist, doch wie erklärt sich dann der jahrelange Erfolg der Band? Im Mittelpunkt ihrer Ausdruckskunst steht die Zerstörung. Zerstörung der Konvention, der Ästhetik, der Objektivität. Es ist das Unberechenbare, das die Gruppe mit Neon-Farben und Tanz im Auge des Strobo-Lichts darstellen.

Ein Konzert von HGich.T kennt keine Trennung zwischen Band und Publikum. Alle Anwesenden werden in die wilde Show einbezogen und zum Mitmachen animiert. Jetzt Tickets für den wildesten Rave deines Lebens sichern!

Ort der Veranstaltung

Schlachthof Wiesbaden
Murnaustraße 1
65189 Wiesbaden
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Unweit des Hauptbahnhofs ist der Schlachthof zu einem der wichtigsten Veranstaltungsräume der hessischen Landeshauptstadt avanciert. Stars wie „Sportfreunde Stiller“, „Sisters of Mercy“, „Dropkick Murphys“ und „Deichkind“ sind hier schon aufgetreten.

Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Schlachthof errichtet. Nach hundertjähriger Inbetriebnahme wurden die Hallen geschlossen. Mitte der 1990er begann dann der Umbau des Schlachthofs zur Konzertbühne. In unzähligen Stunden verwandelten Freiwillige und Musikbegeisterte die kargen Hallen in ein kulturelles Zentrum. 2010 folgte ein weiterer Umbau, bei dem die Stadt mithalf. Hier zeigt sich, wie sehr der Schlachthof im Ansehen der Stadt gestiegen ist. Jetzt bietet der Schlachthof Platz für große Konzerte, Poetry Slams und Lesungen. Schon von weitem lädt der Schlachthof mit seiner einzigartigen Fassade ein. Graffiti-Künstler aus aller Welt haben sich hier verewigt. Und das Äußere zeigt, was das Innere zu bieten hat: Kunst fernab des Mainstreams, rau und unangepasst, nicht so makellos wie die Fassaden des Theaters oder des Kasinos.

Der Schlachthof in Wiesbaden hat es schon längst zu internationalem Ruhm geschafft. Die großen Bands machen hier Halt, um die Atmosphäre zu genießen und den begeisterten Zuhörern einzuheizen.