HG. Butzko - Menschliche Intelligenz – Oder: Wie blöd kann man sein?

Münsterstraße 7 Deutschland-55116 Mainz

Tickets ab 23,00 € Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Unterhaus Mainz, Münsterstr. 7, 55116 Mainz, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

Das aktualisierte Kabarett-Programm

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein) Als Captain Kirk und Mr. Spock mal einen entfernten Himmelskörper erkundeten, war ihr Fazit: "Es gibt keine menschliche Intelligenz auf diesem Planeten." Das funkten sie zur Erde, dem Planeten, auf dem vor tausenden von Jahren ein paar Leute Stimmen hörten, über die anschließend Bücher geschrieben wurden, worin zu lesen war, daß man so leben muß, wie´s dort geschrieben steht. Oder man kommt in die Hölle!
Das Erstaunliche ist nicht, daß diese Bücher Weltbestseller wurden. Das Erstaunliche ist, daß Milliarden Menschen ihr Leben nach diesen Büchern ausrichten. Die einen wollen dabei einen säkularen, die anderen einen Gottesstaat; die einen mit friedlichen Mitteln, die anderen mit AstroTV.
Ob nun Dschihadisten im Nahen Osten oder ´Evangelikale´ im Wilden Westen, selbst die CDU/CSU beruft sich in ihrem Namen auf einen Religionsstifter, und auch, wenn sie sich in der Wahl ihrer Methoden unterscheiden, so haben alle etwas gemeinsam: Sie vermischen in übergriffiger und unzumutbarer Weise Religion und Politik.
Höchste Zeit für einen gläubigen Atheisten. Für HG. Butzko natürlich! Denn sein tagesaktuelles, satirisch-politisches Kabarett kommt ohne Gebetsmühlen und Moralpredigten aus. Er jongliert mit Gedanken, nicht mit Keulen, und wenn er singt, ist es das Hohelied der Menschlichkeit in unmenschlichen Zeiten. Butzkos Argumente sind nicht immer bequem, dafür logisch statt ideologisch. Manchen spricht er ins Gewissen, Vielen aus der Seele, vor allem immer Klartext. Im Namen des Geistes, des Herzens und der heiligen Lust am Leben. Da weiß man, was man hat. Amen!

Ort der Veranstaltung

unterhaus - Mainzer Forum-Theater gGmbH
Münsterstraße 7
55116 Mainz
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Das Mainzer unterhaus ist einer der bedeutendsten Orte im Bereich der deutschen Kleinkunst. Beim Mainzer Forum Theater geben sich „alte Hasen“ der Kleinkunstszene und Newcomer gleichermaßen die Ehre.

Auf zwei Bühnen wird im unterhaus in Mainz ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm im Bereich Kabarett, Comedy sowie Lied und Chanson angeboten und zieht sein Publikum weit über das Rhein-Main-Gebiet hinaus an. Die eigene Theater-Kneipe „Entrée“ sorgt im unterhaus für das leibliche Wohl der Gäste. Seit der Eröffnung 1966 läutet zu Beginn einer Vorführung die bekannte unterhaus-Glocke. Hanns Dieter Hüsch, einer der ersten Gastspieler des unterhauses, läutete diese 1971 zum ersten Mal vor seiner Vorstellung der gekenterten „arche nova“. Gleichzeitig wurde die Glocke auch ein Symbol für den Deutschen Kleinkunstpreis, der 1972 zum ersten Mal vom Mainzer Forum Theater verliehen wurde und seither als die bedeutendste Auszeichnung im Bereich Kabarett, Chanson/Lied/Musik sowie Kleinkunst gilt. Gründer des unterhauses sind Artur Bergk, Tontechniker und erster hauptamtlicher Mitarbeiter des unterhauses, Renate Fritz-Schillo, Schauspielerin und Regisseurin sowie der ehemalige ZDF Redakteur Carl-Friedrich (Ce-eff) Krüger.

Das Mainzer unterhaus ist ein Urgestein der deutschen Kleinkunst und nicht nur aus diesem Grund einen Besuch wert. Es bietet Kabarett und Theater auf höchstem Niveau in unvergesslicher Atmosphäre.