HexenHüttenTraumPaläste - eine fantastische Reise durch die Märchenräume der Gebrüder Grimm (mit dem lustigen Gevatter Tod)

post theater  

Klosterstraße 44
10179 Berlin

Tickets ab 15,40 €
Ermäßigung verfügbar

Veranstalter: Theaterdiscounter, Klosterstraße 44, 10179 Berlin, Deutschland

Tickets


Veranstaltungsinfos

In den Märchen der Gebrüder Grimm tauchen seltsam verwunschene Gebäude auf: ein essbares Pfefferkuchenhaus, ein bewohnter Glasberg, ein verzauberter Eisenofen im Wald… . Solch außergewöhnliche Bauten können in einer Mischung aus Architekturausstellung, Theaterstück und Trickfilm-Installation von Jung und Alt bestaunt werden.

post theater inszeniert eine multi-mediale Ausstellung in das Labyrinth – in und unter dem ehemaligen Fernmeldeamt der DDR. Das Publikum wird in kleinen Gruppen auf eine abenteuerliche Reise durch Märchenräume geführt, entweder von einer gewitzten Königin, einem ernsten Narren oder einem lebensfrohen Gevatter Tod. Sie gewähren uns außergewöhnliche Einblicke und enthüllen spannende Details der beliebten Geschichten von Dornröschen über Froschkönig und vielen vielen mehr.

Nach dem Erfolgsstück I IN WONDERLAND hat post theater erneut ein Theater-Parcours für Menschen ab 6 Jahren und Erwachsene erarbeitet. Zahlreiche Künstler*innen aus den Bereichen Illustration, Skulptur, Trickfilm, Roboterbau, Architektur, Musik und Theater wirken an diesem ungewöhnlichen Erlebnis mit. Im Stationendrama wird die Ausstellungsebene immer mehr von Schauspiel und Medien überlagert und das große Finale findet schließlich in einer 360-Grad-Video-Kuppel statt.

KÜNSTLERISCHE LEITUNG Hiroko Tanahashi / Max Schumacher TEXT/DRAMATURGIE Max Schumacher SPIEL Mareile Metzner / Erbil Ayalp / Patrick Khatami / Max Schumacher MUSIKALISCHE LEITUNG/KOMPOSITION/SOUNDESIGN Sibin Vassilev TRICKFILM Johannes Krohn (Leitung) / Hiroko Tanahashi MEDIENKUNST Yoann Trellu KOSTÜME Marion Reddmann EXPONATE Robert Voss / Stephan Henrich / Christian Fuchs (ONarchitektur) / Michl Schmidt / Angelina Kartsaki & Sebastian Schlemminger (Pragmata) / Marion Reddmann / Timm Hengersen / Andre Schmidt / Umschichten Architekten STIMMEN Matthias Horn / Ilka Teichmüller / Eray Egilmez / Mareile Metzner / Patrick Khatami FOTOGRAFIE/DESIGN Hiroko Tanahashi PRESSEARBEIT k3berlin PRODUKTIONSLEITUNG Mario Stumpfe PRODUKTION post theater KOPRODUKTION Theaterdiscounter GEFÖRDERT DURCH Mittel des Kulturamtes Stuttgart / Fonds Darstellende Künste

POST THEATER arbeitet zwischen Theater, zeitgenössischen Tanz und Medienkunst. 60 Performances in 20 Ländern sind entstanden und wurden zu internationalen Festivals Singapore Arts Festival, Tanz im August Berlin, Tanzfest Weimar, Varna Summer eingeladen. post theater wird von der Medienkünstlerin Hiroko Tanahashi und dem Dramaturgen und Regisseur Max Schumacher geleitet. Am TD waren u.a. zu sehen mit JOBS IM HIMMEL und HOUSE OF HOPE – beides ausgezeichnet mit dem Stuttgarter Theaterpreis. www.posttheater.com

Ort der Veranstaltung

Theaterdiscounter
Klosterstraße 44
10179 Berlin
Deutschland
Route planen
Bild des Veranstaltungsortes

Der Theaterdiscounter in Berlin ist – anders, als der Name vermuten lässt – alles andere als eine Resterampe. In zentraler Lage von Berlin können Besucher hochwertige Eigeninszenierungen, große Theaterklassiker oder renommierte Gastspiele erleben.

Seit über 12 Jahren gehört das Theater zum Kulturleben der Hauptstadt. Im Jahr 2003 wurde der Theaterdiscounter von Schauspielern und Regisseuren gegründet und befindet sich mittlerweile im ehemaligen Fernmeldeamt nahe dem Alexanderplatz. Das Herzstück der Location ist die 370 Quadratmeter große Haupthalle, die sich in Segmente unterteilen lässt und so für jede Veranstaltung den richtigen Rahmen bietet. Die Betreiber setzen auf hochwertige Ton- und Videotechnik sowie flexible Bühnenaufbauten. Hier sind den Vorstellungen keine Grenzen gesetzt.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Theaterdiscounter in Berlin-Mitte über die Haltestelle Klosterstraße (U2) zu erreichen, die sich direkt neben der Location befindet. Mit dem Auto erfolgt die Anreise über die B1. Parkplätze finden sich in den Parkhäusern der Innenstadt, beispielsweise dem Alexa in der Grunerstraße.